Tausendundein Comic – Splitter im Juni

Die Vorstellung der Juni-Novitäten vom Splitter-Verlag beginne ich heute mal mit meiner letzten Lazy-Sonntags-Lektüre: Magda Ikklepotts, dem Start einer schicken und höchst erfrischenden Fantasy/Mystery Serie. Auf den Namen dieser modernen Hexe muß man erstmal kommen. Spritzige Dialoge, gutes Charakerdesign, frecher Vogel, niedliche aber tödliche Alraune – das sind die Zutaten, und was will man mehr. Magda ist smart, schlagfertig bis sarkastisch und schlägt sich mit kleinen Tricks durchs Leben, bis sie eines Tages von einer dunklen Vergangeheit eingeholt wird. Manchmal ist dies unheimlich, aber auch sehr witzg. Von Zeichnerin Krystel stammt übrigens auch Ash. Zeitgemäß gezeichnet, mit einer Prise Manga / Anime Style. So könnte es klappen die Mauer zwischen FB-Alben und Manga einzureissen, oder zumindest daran zu wackeln. Potential hat der Band auf jeden Fall auch für ein jüngeres Publikum (sagen wir mal ab 14 Jahren). Aber keine Sorge FB-Alben-Fans, das ist schon ein richtiges Album, das man gerne nach dem Lesen noch ein paarmal durchblättert). Für mich ist dies das vorläufige Splitter-Highlight des Monats.

Magda Ikklepotts Band 1 Comic

Weitere Serienstarts:

Herkules, Band 1 – Nemeas Blut
Verlegung des griechischen Mythos aus der Antike in ein Future-Science-Fiction-Setting. Könnte Spaß machen oder auch schief gehen – ein Urteil möchte ich mir noch nicht erlauben.

 Herkules Band 1 Comic

 

Graphic Novels:

Querschläger

Nach dem wunderbaren Blue Note ein weiterer Comic, der die Zeit der Prohibition in den USA lebendig werden lässt. Diesmal geht es in die Richtung Crime Noir. Am Werk sind hier der Hollywood Regisseur Walter Hill und der Comicszenarist Matz (Der Killer, Egmont Comic Collection, gezeichnet wird von Jef). Das macht neugierig, der Band wird mein persönlicher nächster Comic.

Querschläger Graphic Novel

Melvile

Der Romanautor Samuel Beauclair zieht sich auf der Suche nach Inspiration nach Melvile ind das Haus seines Vaters zurück. Ein Buch über die Zerissenheit eines Künstlers. Selbsfindungsdrama mit tollen Zeichnungen!

Melvile Graphic NovelLittle Tulip Graphic Novel

Little Tulip

Neues von Comicveteran Boucq (Bouncer, Mondgesicht). In Little Tulip geht es um einen Tätowierkünstler und Phantomzeichner der NY-Police auf der Spur eines Serienkillers, und seine Vergangenheit in der Sowjetunion. Nominiert für den Preis "Bestes Comicalbum 2015" auf dem Comicfestival in Angoulême.

Serienfortsetzungen:

  • Chimaira 1887, Band 4 – Blutsverwandt
  • Ritter des Verlorenen Landes, Band 4 – Sill Val (Abschlußband)
  • Segmente, Band 3 – Neo-Sparta (Gimenez!)

Chimaira 4 ComicRitter des Verlorenen Landes 4 ComicSegmente 3 Comic

  • Ekhö – Spiegelwelt, Band 3 – Hollywood Boulevard
  • Orakel, Band 2 – Der Sklave
  • Excalibur Chroniken, Band 3 – Luchar. Fantasy-Fans möchte ich diese Serie ans Herz legen. Superb.

Ekhö 3 ComicOrakel 2 ComicExcalibur Chroniken 3 Comic

  • Legende der Drachenritter, Band 1000 – Das Reich des Ostens

Legende der Drachenritter 1000 Comic

Letzerer Band ist das tausendste (!) Album des 'neuen' Splitter-Verlages. Wir gratulieren zu diesem Jubiläum!

 

Splitter Mai bis Oktober

Der Splitter-Verlag hat gestern Nacht abschließend die Monatsvorschau von Mai bis Oktober bekanntgegeben. Neben diesem lang erwarteten Titel

gibt es wie immer ein buntes Genre-Programm mit vielen Fortsetzungen bekannter Serien und Serienneustarts, Books und Doubles. Mein persönliches Highlight: Die alten Knacker von Lupano (Autor von Alim der Gerber, Azimut, Der Affe von Hartlepool). Da bin ich mal gespannt drauf. :)

Hier geht es zur Monatsübersicht.

Schielende Hunde, letzte Männer und ein schlecht gezeichnetes Leben

Hier eine Übersicht über die Neuzugänge in unserem Laden:

Die Sternenwander 6

Der Abschlußband der Science Fiction Serie, die mit Band 1 Mitte der 80er Jahre als Auftragsarbeit von Citroën begann, später fortgeführt wurde und dann im sechsten Band 2004 ihren Abschluß fand. Moebius erzählt im letzten Band einige kurze Episoden. Es gibt unter anderem einen Gastauftritt von Major Grubert ("Die hermetische Garage"). Schreiber & Leser schließt damit nun die bibliophile Neuedition dieses Klassikers ab.

Sternenwanderer 6 Comic

Schreiber & Leser
Hardcover, 56 Seitenm, 16.95 EUR

 

Der Anfang nach dem Ende

Eine Sammlung von Strips von Ulf K., die ursprünglich in der FAZ erschienen. Reduzierte, sehr schöne Comics ohne Worte. Der Anfang nach dem Ende ist passend zu den Strips im Querformat erschienen.
Mit signiertem Siebdruck – limitiert auf 500 Exemplare.

Der Anfang vom Ende Comic

Edition 52
Hardcover, 112 Seiten, 22.00 EUR

 

Der schielende Hund

Nachdem es in Die Ignoranten um Comics und Wein, und den Clash der Passionen ging, beschäftigt sich Autor und Zeichner Étienne Davodeau diesmal (wieder) mit dem Kunstverständnis.

Der schlielende Hund Comic Graphic Novel

Fabien arbeitet als Museumsaufsicht im Louvre. Als seine Freundin ihn mit zu ihrer Familie nimmt, ist ihm nicht ganz wohl in seiner Haut. Begeistert zeigen ihm die Benions den schielenden Hund, ein altes Gemälde, das sie vor Kurzem auf dem Dachboden entdeckt haben. Nun steckt Fabien in der Klemme.

Denn wenn er es mit seinen amourösen Avancen ernst meint, dann sorgt er dafür, dass das Bild bald im Louvre zu sehen ist. Der schielende Hund vom Erfolgsautor Étienne Davodeau ist eine charmante Farce, die der Frage nachgeht: Was genau ist eigentlich Kunst?
   – Pressetext

Egmont Graphic Novel
Hardcover, 144 Seiten, 24.99 EUR

Cosa Nostra VI – Die Rivalen

Ich hätte nicht gedacht, dass die Serie fortgesetzt wird – nun ist Band 6 erschienen. Cosa Nostra – das ist die Geschichte der Mafia in den USA, das Werk gilt als hervorragend recherchiert. Die Geschichte ist lang und sehr ausführlich und detailiert, und soll sich – bis auf eine fiktive Figur, die durch die Geschichte führt (siehe Band 1) – an Tatsachen orientieren. Cosa Nostra ist meine zweitliebste Mafia Serie (nach Blut und Schweigen, als Dreiteiler ebenfalls bei Schreiber & Leser erschienen – reinschauen!).

Cosa Nostra VI Comic Graphic Novel

Schreiber & Leser
Hardcover, 160 Seiten, 24.80 EUR

Der Traum von Olympia

Neues von Reinhard Kleist. Diesmal setzt er die wahre Geschichte der Sportlerin Samia Yusuf Omar um.

Traum von Olympia Comic Graphic Novel

Die Sprinterin Samia Yusuf Omar vertrat Somalia bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking. Sie wurde jedoch von islamischen Extremisten bedroht, die ablehnen, dass Frauen Sport treiben. In der Hoffnung, an der Olympiade in London teilnehmen zu können, versuchte sie die Flucht nach Europa. Samia Yusuf Omar ertrank 2012 im Alter von 21 Jahren vor der Küste Maltas.
   – Pressetext

Carlsen
Hardcover, 152 Seiten, 17.90 EUR

 

MSGL – Mein schlecht gezeichnetes Leben

Die neue autobiografische Graphic Novel des italienischen Künstlers Gipi (S., Reprodukt, Aufzeichnungen für eine Kriegsgeschichte, Avant). So schlecht wie der Titel suggeriert ist es übrigens nicht gezeichnet. 😉

Mein schlecht gezeichnetes Leben Comic Graphic Novel

Mit "Mein schlecht gezeichnetes Leben" legt der große italienische Comicerzähler Gipi sein persönlichstes Buch vor. Er erzählt darin von seiner Jugend und der unstillbaren Gier nach neuen Erfahrungen, von Drogen, Knast und Liebesleid. Ohne Pathos eröffnet Gipi dem Leser einen tiefen Einblick in seine Seele, teilt Ängste, Zweifel und die schwärzesten Momente mit ihm, aber auch jene der Freundschaft und des Glücks.

Sein steter Wechsel zwischen gestern und heute, zwischen ungeschönter Wahrheit und zügellosen Fantasien, seine epische Komplexität und die rohe Kraft seiner virtuosen Zeichnungen machen "MSGL" zu einem Ereignis und einem Meilenstein des autobiografischen Erzählens.
   – Pressetext

Reprodukt
Softcover, 144 Seiten, 20.00 EUR

 

LastMan 1

LastMan Comic Graphic Novel

Der junge Adrian Velba ist selig: Nachdem er monatelang hart in der Kampfschule von Meister Jansen trainiert hat, darf er beim großen Turnier antreten, das der Königshof alljährlich ausrichtet. Als Partner des zwielichtigen Hünen Richard Aldana steht Adrian nun vor dem ersten echten Duell seines Lebens in der Arena.

Mit "LastMan" legen Balak, Michaël Sanlaville und Erfolgsautor Bastien Vivès ("Polina", "Der Geschmack von Chlor") eine actionreiche Hommage an Computerspielklassiker und Shonen Manga wie Akira Toriyamas "Dragon Ball" vor: rasant, amüsant und mit einem untrüglichen Gespür für Erzählung und spannende Figuren.
   – Pressetext

Reprodukt
Softcover, 216 Seiten, 18.00 EUR


Spirou & Fantasio Gesamtausgabe, Band 2: Von Rummelsdorf zum Marsupilami

Weiter geht es mit Teil 2 der ambitionierten Gesamtausgabe des frankobelgischen Klassikers.

Spirou Gesamtausgabe Comic

Carlsen
Hardcover, 208 Seiten, 29.90 EUR

 

Percy Pickwick reloaded

Frisch eingetroffen ist der erste Band der überarbeiteten Neuauflage des frankobelgischen Klassikers Percy Pickwick. Nachdem die Einzelalben bei Carlsen liefen,  erscheint die  Serie nun bei Toonfish als bibliophile Gesamtausgabe in sechs Bänden. Neben den eigentlichen Geschichten gibt es da auch wieder viel Bonusmaterial. Die Comics genießt man am besten mit einer Tasse Tee.

Dieses Video gibt einen schönen Einblick in die aufwendige Restaurierung des alten Comics für die neue Gesamtausgabe.

Cover und Probeseite:

Percy Pickwick GesamtausgabePercy Pickwick Gesamtausgabe Comic

Band 2 erscheint Ende Januar, Band 3 ist für Ende März angekündigt.

D, Deep Water und Moby Dick

Die Dezember-Novitäten aus dem Hause Splitter sind gestern bereits angekommen:

D – Mister Caulard

Der dritte und abschließende Band der Vampirgeschichte, über die Markus Dewes im Tagesspiegel treffend schrieb:

"Ruppig, subversiv und trotzdem charmant: Der Vampir-Dreiteiler „D“ rettet ein Genre vor der totalen Verkitschung."

D Mister Caulard Comic

Hier gibt es einen Trailer zur Serie


Elfen Band 6: Der Auftrag der Blauelfen – Der Start des neuen Zyklus. Die tollen Artworks und die schnelle Erscheinungsweise (alle 2 Monate erscheint ein neuer Band, jedesmal von einem anderen Zeichner) kommen bei unseren Lesern extrem gut an, und so hat sich die Serie in kurzer Zeit zu einer beliebten Fantasyserie unseres Ladens entwickelt. Bemerkenswert: während viele Fantasyserien eher vom männlichen Publikum gelesen werden, ist diese Serie wie zB. auch Die gläsernen Schwerter oder Saga bei vielen Frauen ein Volltreffer.

Elfen Band 6 Comic

Weitere Serienfortsetzungen:

Ramiro Band 2 – Gesamtausgabe

Thorgal Band 22 – Im Land der Riesen

Luuna Band 6 – Die Königin der Wölfe

Ramiro Gesamtausgabe 2Thorgal Band 22 ComicLuuna 6 Comic

Die Vier von der Baker Street 5 – Das Erbe von Professor Moriarty

Zombies-Nechronologien Band 1 – Die Elenden – Spin-Off zur Serie Zombies

Izunas Band 1: Kamikagushi – Spin-Off zur Serie Die scharlachroten Wolken Eye-Candy!

Die Vier von der Baker Street ComicZombies Nechronologien 1 ComicIzunas 1 Comic

 

 

Moby Dick

Nach Der Seewolf eine weitere Graphic-Novel-Adaption eines Literaturklassikers bei Splitter. Und ich kann schonmal verkünden – der Band sieht wahnsinnig gut aus. Analoges, handgemachtes Artwork (koloriert wurde am Computer, aber die Zeichnungen selbst sind noch sehr schön erkennbar, da die Linien nicht 'clean' getuscht wurden), bei dem man fast noch die Radiergummikrümmel zwischen den Finger spürt. Ich weiß schon, was ich heute Abend lesen werde.

Moby Dick Graphic Novel Comic

 

Deepwater Prison Bd. 1: Konstellation

Hier kommt die neue Serie von Christophe Bec und Stefano Raffaele, dem Dreamteam aus Prometheus und Pandemonium. Ich habe es mir nicht nehmen lassen, den Band gestern gleich zu lesen. Die auf drei Teile angelegte Geschichte ist spannend und eröffnet eine große Bühne mit gleich drei Ereignissen bzw. Story-Komponenten. Zum einen geht es um ein Hochsicherheitsgefängnis 900 Meter unter der Meeresoberfläche und deren Insassen, zum anderen um eine Havarie auf einer nahegelegenden Bohrinsel, die eine Katastrophe mit extrem großen Auswirkungen auf die Umwelt auslöst, zum dritten gibt es im Wasser riesige und offenkundig bösartige Kreaturen. Diese drei Dinge werden erzählerisch recht geschickt über die Figur einer Regierungsbeamtin, die die Havarie untersuchen soll, dazu aber Zwischenstation in dem Tiefseegefängnis machen muss, miteinander veknüpft. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob man diese Gefängnis/Katastrophen/Horror-Creature-Story-Mashup in nur drei angekündigten Bänden befriedigend erzählen kann, oder ob uns eine ähnliche Verfahrensweise wie bei Prometheus erwartet, wo die Serie von drei auf sechs und dann auf dreizehn Bände verlängert wurde. Wer mit langen Serien kein Problem hat, kann ohne Bedenken mal reinlesen. Lesern, die eher kürzere Serien mögen, sollten mal abwarten und sich ev. besser erstmal Heiligtum oder Pandemonium ansehen, das sind beides absolut runde Erzählungen.

Deepwater Prison Comic

Zeichner und Autor verzichten in Deepwater Prison wie auch in einigen anderen Werken auf tiefschürfende Charakterentwicklungen der Protagonisten, im Vordergrund stehen wieder eher die Ereignisse als die Menschen, insofern wirkt die Geschichte erstmal auch ein wenig out-of-time, wie ein Genre-Film aus den 90ern, erreicht dabei aber auch nicht ganz die erzählerische Experimentierfreudigkeit wie Prometheus, über die ich hier im Blog vor immerhin vier Jahren ausführlich geschrieben hatte. Andererseits hat Bec immer wieder den Dreh raus, dieses 'ich will unbedingt wissen wie es weiter geht" Gefühl beim Leser einzustellen. Band 1 ist damit erstmal coole, solide Unterhaltung mit starken Bildern für Genre- oder Autoren-Fans, nicht mehr, aber auch nicht weniger, und man darf gespannt sein wie es weiter geht.

 

Scotland Yard

In der Reihe Splitter Double erscheinen Doppelalben mit meistens (nicht immer) abgeschlossenen Geschichten. Der neuste Band dieser Kategorie lautet Scotland Yard, und entführt uns in das viktorianische London des späten 19. Jahrhunderts.

Scotland Yard Comic

Pressetext Splitter:
London 1890. Inspektor Tobias Gregson ist ein aufstrebender Beamter von Scotland Yard. Doch wird seine Karriere gleichsam durch sein zu humanistisches und sensibles Gemüt behindert wie auch durch seinen Vorgesetzten Lestrade, der sich nicht selten an ihm abreagiert.
Als ein Gefangentransport aus dem Ruder läuft, wird Gregson dafür verantwortlich gemacht und aufs Abstellgleis geschoben. Ein Verweis, der sich schnell als Gelegenheit eröffnet, seinen wahren Wert vor dem großen Boss, Commissioner Fix, unter Beweis zu stellen. An der Spitze eines recht ungewöhnlichen Teams, bestehend aus einem Straßenjungen und ehemaligen Informanten von Sherlock Holmes, einem Psychiater mit absonderlichen Methoden sowie seinem kuriosen Assistenten, wird Gregson eine Allianz mit dem Teufel eingehen: Er will mit der Londoner Unterwelt kooperieren, um zwei extrem gefährliche Irre zu jagen, die das Fiasko des Gefangenentransfers zur Flucht genutzt hatten. Zwei Wahnsinnige, die den Londoner Bürgern die Bedeutung des Wortes Schrecken lehren sollen…

Ghost Money bei Serien-Ninja

Serien-NinjaSerien.Ninja ist eine relativ junge Plattform mit Magazincharakter, die sich der seriellen Erzählform verschrieben hat. Neben Filmen werden dort auch Comics vorgestellt. Schaut mal rein!

Ich schreibe dort übrigens eine Kolumne und nun ist mein zweiter Beitrag erschienen. Nach meinem ersten Beitrag über Revival von Cross Cult geht es diesmal um den empfehlenswerten Polit-Thriller Ghost Money aus dem Hause Schreiber & Leser.

Ghostmoney – Der Schatz der Al Kaida.

"Zeichner Dominique Bertail und Szenarist Thierry Smolderen (letzterer ist auch als Szenarist des Science Fiction Meisterwerks "Gipsy" bekannt) entwerfen einen spannenden und durchaus ambivalenten Polit-Thriller mit soften und nicht allzu abwegigen Science Fiction Elementen, der TV-Produktionen wie "Homeland" in nichts nachsteht."

Zu der Serie habe ich noch ein kleines Goody parat: Wer jetzt in die Serie einsteigt, bekommt ein schickes Ghost Money Poster dazu. Und das sieht so aus:

Ghost Money Poster

Solange der Vorrat reicht!

Der Comic-November (Teil 4)

Hier ein Überblick einschl. Kommentar über die wichtigsten Neuzugänge der letzten Tage:

 

Schreiber & Leser

Largo Winch 19 – Double Play
Die Geschichten um den französischen Jamens Bond Largo Winch gehören im französisch-sprachigen Raum zu den beliebtesten Comics. Die Geschichten sind souverän gezeichnet, spannend geschrieben und lesen sich einfach gut – beste Voraussetzungen für gute Unterhaltung. Zu einem der vorangegangenen Bänden hatten wir die Info, dass die Startauflage 350.000 Stück beträgt. Winch ist damit eine der letzten ganz großen Serien, die hierzulande leider eher ein Nischendasein fristet. Für den Einstieg gibt es übrigens sehr schöne, etwas verkleinerte Sammelbände mit jeweils 4 Alben (entspricht jeweils zwei abgeschlossenen Geschichten).

Largo Winch 19 Comic

Fatale
Das ist bester Crime Noir der alten Schule. Der preisgekrönte Vorgänger-Comic Blutprinzessin (ein vorzüglicher Kalter-Krieg-Agentenkrimi) gehört zu meinen Lieblingscomics des Genres. Nun gibt es ein neues Werk von Max Cabanes, der auch hier wieder einen Krimiroman von Manchette adaptiert (wie es auch schon Tardi gemacht hat). Unterstützt wird er dabei wie auch schon bei der Blutprinzessin von Doug Headline (Text-Adaption). Im Mittelpunkt steht eine Femme Fatale, die eine Kleinstadt bis auf das Blut aufmischt. Die Geschichte ist nichts für Warmduscher und nur für Erwachsene.

 

Fatale Comic

 

 

Egmont Graphic Novel

Sam Zabel in: Der König des Mars

Das ist schon lustig: als das Label Egmont Graphic Novel startete, wurde das neue, zusätzliche Label unter anderem damit begründet, dass Comics oft selbst-referentiell seien. Und nun erscheint ein Dylan Horrocks als Graphic Novel unter eben jenem Label, dass sich ja eigentlich von solchen Geschichten distanzieren wollte, und sich aus der Egmont Comic Collection ausgegliedert hat. Horrocks Bücher drehen sich halt um Comics bzw. Comicfans. Schlimm ist das natürlich nicht, es ist sogar begrüßenswert. Überwindung von Kategorien ist eh immer eine gute Sache (wir Deutschen sind ja in erster Linie für das Gegenteil bekannt). Denn Horrocks macht gute Bücher, und darum geht es am Ende. Bereits bei Reprodukt ist der Band Hicksville erschienen, in dem es um ein neuseeländisches Dorf geht, in dem alle Einohner Comicfreaks sind. Nun also Sam Zabel. Ich freue mich darauf, und kann es kaum Erwarten, den Band endlich zu lesen!

Sam Zabel in Der König des Mars Comic Graphic Novel

Hier erstmal der Pressetext:

Sam Zabel ist Comiczeichner und steckt in einer Schaffenskrise. Eines Tages erzählt ihm eine junge Zeichnerin begeistert von einem Science Fiction Comic: Der König des Mars! Sam besorgt sich ein Heft und steht plötzlich auf dem roten Planeten. Ein Mädchen mit Raketenstiefeln begrüßt ihn und fliegt mit Sam in eine Felsspalte.

Dort, unter der Marsoberfläche, existiert eine marsianische Zivilisation, die Sam prompt zu ihrem Herrscher ernennt. Als König verfügt er über einen Harem: eine Heerschar grünhäutiger Frauen, die alle mit ihm schlafen wollen. Aber darf sich Sam dieser Fantasie hingeben? Schließlich ist er verheiratet …

Intisars Auto von Pedro Riera und Nacho Casanova

Die Graphic Novel erzählt die Geschichte einer jungen Frau im Jemen, wo u.a. autofahrende Frauen nichts Alltägliches sind.

Intisars Auto Comic Graphic Novel

Das Überleben der Spezies

Paul Jorion, Wirtschaftsexperte und Kolumnist, erklärt mit schwarzem Humor den Kapitalismus und dessen Abgründe, aber auch warum noch nicht alles verloren ist…

Das Überleben der Spezies Comic Graphic Novel

 

 

Egmont Comic Collection

Peter Pan Gesamtausgabe 1 – Eine wunderschöne Gesamtausgabe (1 von 2)! Ein absoluter Klassiker und Comickunst im besten Sinne, in der Loisel (Der grosse Tote, Auf der Suche nach dem Vogel der Zeit) die Peter Pan Geschichte in ein einem ganz eigenen Setting und aus einem anderen Blickwinkel erzählt. Übrigens ist der Comic nicht für Kinder geeignet.

Peter Pan Comic Loisel Gesamtausgabe 1

Golias 3Das Jugendelixier

Der dritte Ausflug in die griechische Mythologie.

Golias 3 Comic

 

Reprodukt – Kindercomics

Der kleine Strubbel: Coconuts Schatz

Der kleine Strubbel Coconuts Schatz

Pelle und Bruno: Wolkenkratzer – von dem von mir sehr verehrten Ulf K. – sympathischer geht es eigentlich nicht.

Pelle und Bruno Kindercomic Ulf K.

Das sind Comics für Kinder, die wie viele gute Kinderbücher auch Erwachsenen Spaß machen. Und liebe Eltern, die Ihr ev. Vorbehalte gegen Comics ohne Text habt, weil die Kinder ja auch lesen sollen: grafisches Erzählen ohne Text ist die hohe Schule, und fördert durchaus das allgemeine Auffassungsvermögen und die Begeisterung für Bücher und visuelle Kunst. Überhaupt sind Comics keine Leselernkrücken, sondern haben ganz eigene Qualitäten. Und Spaß sollen solche Sachen natürlich auch noch machen. So! :) Weitere gute Comics ohne Text empfehlen wir Euch gerne mal bei uns im Laden, da gibt es verdammt tolle Sachen.

 

All Verlag

Guerillas – eine Mischung aus Apokalypse Now und Planet der Affen. Intelligente Unterhaltung. Lesetipp!

Guerillas 2 Comic

Die Zeitbrigade 2 – ein Sci-Fi Funny aus der Spirou-Ecke, der zweite Band schließt nun den ersten Zyklus ab.

Die Zeitbrigade 2 Comic

 

Edition Alfons

Camp 1 – Magazin für Comic, Illustration und Trivialkultur

Ein neues, umfangreiches Magazin mit sekundären Inhalten und einigen Comics in toller Aufmachung. Geboren aus einem Aprilscherz, bei dem Alfonz ein retrospektives Magazin ala "Sprechblase" angekündigt hatte, und auf großes positives Feedback gestoßen ist (den Spaß hatten die Fans nicht so ganz verstanden), ist diese Ausgabe wohl in erster Linie für Nostalgiker interessant. Ein mutiges Konzept, auch wenn sich mir der intellektuelle Überbau, wie er hier zB. hier beschrieben wurde noch nicht so ganz erschließt. Da bleibt nur, den Machern viel Erfolg zu wünschen. Die ersten Ausgaben sind schon über den Tisch gegangen. Erstaunlich!

Camp 1 Magazin

 

Kult Editionen

Der Prinz der Nacht Integral aka Gesamtausgabe 2 – Dieser zweite Sammelband enthält den zweiten Zyklus des düsteren und spannungsgeladenen Vampir-Epos mit den Kapiteln Maximiliens Tagebuch, Elise und Rückkehr nach Ruhenberg, sowie umfangreiches Bonusmaterial. Keine Sorge, mit den kitschigen Romantic-Vampire-Stories (Biss zum Abwinken) der jüngeren Zeit hat dieser Comic nichts gemein.

Der Prinz der Nacht Gesamtsaugabe 2

 

Salleck Publications

Der Wald der Jungfrauen 2 – Wolf von Jean Dufaux und Béatrice Tillier
Dies ist eine dieser ganz wunderbaren Comic-Perlen mit tollem Artwork und guter Story,  die aber nur ein sehr kleines Publikum finden. Wir haben die Serie immer unterstützt und empfohlen, und etliche Leser mit Band 1 glücklich gemacht. Die Mischung aus Fantasy mit antropomorphen Elementen hat einfach etwas Magisches. Leider läuft die Serie – wie man Aussagen des Verlegers im Comicforum entnehmen kann – kommerziell nicht ganz so gut. Dazu kommt, dass sich der Verlag offenkundig mit zu vielen neuen Serienstarts in den vergangenen Jahren verzettelt hat. Da blieben und bleiben einige laufende Serien auf der Strecke. So hat es nun Jahre gedauert, bis endlich der zweite Band erschienen ist. Aber nun ist er da. Meinen Dank an den Verlag, dass er das Album überhaupt noch gebracht hat, andere Verlage hätten die Serie sicher längst abgeschrieben. Hoffentlich erscheint der dritte und abschließende Band in naher Zukunft. Wer mal etwas abseits der Mainstream-Fantasy entdecken möchte, sollte reinschauen, und die Serie auch unterstützen. Es ist leider für solche Perlen sehr schwierig zu bestehen, wenn die Leser warten, bis die Serie komplett vorliegt.

Der Wald der Jungfrauen 2 Comic

 

Der Comic-Oktober (Teil 2)

In den Tagen kurz vor und nach der Frankfurter Buchmesse herrscht mal wieder Ausnahmezustand in der Branche. Unzählige Neuerscheinungen werden auf den Markt gespült – die Verlage möchten sich natürlich mit brandneuen Titeln auf der Buchmesse präsentieren. Die Vertriebe kommen mit der Auslieferung kaum noch hinterher, einige Buchmessetitel sind heute noch nicht bei uns eingegangen. Das liegt sicherlich auch daran, dass einige Verlage ihre Titel auf den letzten Drücker freigeben, und manche auch leider erst nach der Buchmesse. Das wiederum hat zu Folge, dass einiges an medialen Interesse einfach verschenkt wird. Z.B. gab es letzte Woche prominente  Berichterstattung über Irmina, den neuen Titel von Barbara Yelin, den man übrigens zB. im neuen Alfonz-Comicmagazin vorauseilend als wichtigste Graphic Novel des Herbstes 2014 bezeichnete. Nun – Interessenten kamen zu uns in den Laden – nur leider war der Titel noch garnicht ausgeliefert. Schade für die interessierten Kunden, und schade für unseren Laden, und schade für den Titel! Umso bedauerlicher finde ich es, dass wir als Fachgeschäft teilweise die Sachen später bekommen, als irgendwelche Onlinehändler, oder dass Verlage in ihren Onlineshops Titel schon ein oder zwei Wochen früher anbieten, als über den Handel. Es gibt einen Symbiose zwischen Handel, Verlagen und Künstlern, und wenn die aufgekündigt wird, dann ist dies negativ für alle Beteiligten. Erfreulicherweise gibt es auch viele Verlage, bei denen es besser läuft, wo die Titel wenigstens überall zum gleichen Zeitpunkt verfügbar sind. Ev. sehe ich es auch etwas zu dramatisch – allerdings hat unser Laden den Anspruch, am Puls der Zeit zu agieren, und nicht hinterher zu hinken.

Kommen wir nun aber zu den Neuerscheinungen der letzten Tage.

 

Irmina – Reprodukt


Das neue Buch von der Comickünstlerin Barbara Yelin, die schon mit Gift ein zeichnerisch beeindruckendes Buch abgeliefert hatte. Diesmal hat sie es auch selbst geschrieben – darüber freue ich mich besonders, da mir der Schreibstil von Peer Meter in Gift nicht ganz so zugesagt hat. Der Umfang von Irmina ist erstmal beeindruckend, und die Zeichnungen sehen wieder toll aus. Da dürften wohl einige Jahre Arbeit eingeflossen sein. Nun soll man die Qualität eines Comics nicht mit dem Zollstock an der Dicke des Buches abmessen. Ob es inhaltlich überzeugt kann ich noch nicht beurteilen, und ich werde wohl erst Ende Oktober dazu kommen, dieses Mammut-Werk zu lesen.

Irmina Graphic Novel

 

Herr Lehmann – Eichborn
 

Tim Dinter hat bereits bei Avant mit Lästermaul und Wohlstandskind einen schönen "slice of life" Comicstrip-Band abgeliefert, der Zeitunsgstrips in einem Band mit lokalem Bezug zu den (Hipster-) Stadtbezirken Prenzlauer Berg, Friedrichshain und Mitte versammelt. Nun also Herr Lehmann, eine Adaption des gleichnamigen Romans von Sven Regener (Sänger von Element of Crime). Herr Lehmann ist ein Kult-Buch, welches auch bereits verfilmt wurde. Ich muss sagen, wenn mich jemand fragt welcher Film denn am besten die Situation in Ostberlin in den 80er Jahren wiedergibt, antworte ich immer "Herr Lehmann". Obwohl die Geschichte in West-Berlin in Kreuzberg spielt, finde ich in diesem Werk die meisten Parallelen zum Leben in Ost-Berlin, während ich in Filmen wie Sonnenallee und Co. eigentlich nur wenig wiederentdecke. Insofern könnte man das Werk wohl als eine typisches und universelles Berliner Werk über die 80er Jahre betrachten. Großartig!

Herr Lehmann Graphic Novel

Herr Lehmann ist bei Eichborn erschienen, der Verlag gehört heute zu Bastei. Tim Dinter hat wohl drei Jahre daran gearbeitet, ich wünsche ihm mit dem Buch viel Erfolg!

 

Der fünfte und vorletzte Teil der Sternenwanderer von Moebius ist gerade bei Schreiber & Leser erschienen. Dem muss ich woll nichts mehr hinzufügen. Außerdem hat S&L gerade Rachel Rising 2 veröffentlicht (ohne Abbildung).

Sternenwanderer Moebius Comic

 

Der Knesebeck-Verlag wartet mit gleich drei Neuerscheinungen auf:

Das Phantom der Oper

Es handelt sich natürlich um eine Adaption des Literaturklassikers. Dieser Band sieht innen mit seinem expressionistischen Artwork ganz anders aus, als man bei dem Cover vermuten könnte. Schaut mal rein!

Das Phantom der Oper Graphic Novel

Gauguin – Paradies und Wildnis

Hier geht es um die Lebensphase des Künstlers Gaugin zum Ende des 19. Jahrhunderts, in der er in Tahiti gelebt und gearbeitet hat. Der Zeichenstil des Comics adaptiert dabei den Zeichenstil des Malers selbst. Das ist nicht ganz neu – bereits bei Carlsen gab es 2004 mit dem Band Vincent & Van Gogh einen Comic, der im Stil des berühmten Malers Gogh gezeichnet wurde, oder auch die gerade erschienene Trilogie "Die Kinder des Kapitän Grant" (Splitter) weist deutliche stilistische Referenzen zu Caspar David Friedrich auf. Dennoch sind solche Experimente, die auch immer wieder das kunstinteressierte Publikum stark polarisieren wie ich finde höchst spannend.

Gauguin Graphic Novel

 

Violette Nozière – Der verruchte Engel

Hier geht es um eine authentische Geschichte aus den 30er Jahren, um die Giftmischerin aus der Rue de Madagascar.

Violette Noziere Graphic Novel

Alfonz

Das beste (und einzige) Print-Comicmagazin mit breiter Themenfächerung und dem seltsamen Namen ist nun auch endlich bei uns eingetroffen.

Alfonz Comic

Darin gibt es diesmal neben den großen Themen auch einiges Kleines, aber Feines zu entdecken, zB. eine Zeichnung von Rocket Raccoon (Guardians of the Galaxy), die Mike "Hellboy" Mignola angefertigt hat – als ihn noch niemand kannte. Wer die beigelegten Comiclexikonblätter haben möchte: wir haben zu wenig bekommen. Volker Hamann von Alfonz sendet uns aber gerade die fehlenden Blätter zu – wir reichen sie nach.

Neues (altes) von den Mumins

Reprodukt hat nun zwei weitere Bände im Klein- und Querformat mit kolorierten Comicstrips veröffentlicht. Sehr schön, kann ich dazu nur sagen! Mir persönlich gefallen diese Ausgaben noch besser als die großen S/W-Comicstripbände.

Mumin an der Riviera und Mumins Winterfreuden

Mumins ComicMumins Comic


Tardi

Die Edition Monderne hat zwei Klassiker von Tardi nachgedruckt: Die wahre Geschichte des unbekannten Soldaten und Den letzten beissen die Hunde sind nun endlich wieder verfügbar.

Die wahre Geschichte des unbekannten Soldaten und Die Guillotine Comic Graphic NovelDen letzten beissen die Hunde Comic Graphic Novel

Halloween Horror ComicFür Freunde des gepflegten Trashs und in Vorfreude auf des anstehende Fest hat Weissblech ein Halloween-Horror Heft herausgegeben. Dieses enthält diverse vergriffene und neue Horrorshortstories in S/W und ist im A4 Format erschienen. Das Heft ist auf 300 Exemplare limitiert, der geneigte Leser möge kurzfristig zugreifen!

 

Avant-Verlag

Last but not least möchte ich hier noch zwei Novitäten des Berliner Avant-Verlages vorstellen:

Die Geschichte des Bären

Ein ebenso umfangreiches wie künstlerisch ambitioniertes Projekt, mit stimmungsvollen, verwaschenen und monochromen Zeichnungen in einer sehr schönen bibliophilen Ausgabe. Der italienische Künstler Stefano Ricci fabuliert hier basierend auf den Ereignissen in 2006 um den Bären Bruno. Die erstaunlich unprätentiöse Thematik des Buches finde ich bemerkenswert und sehr sympathisch.

Die Geschichte des Bären Graphic Novel

 

Blitzkrieg der Liebe

Der Blitzkrieg der Liebe ist eine Coming of Age Geschichte aus der Feder des finnischen Zeichners und Autors Petteri Tikkanen.

Blitzkrieg der Liebe erzählt die Geschichte von Eero und seiner Freundin Kanerva, die in der finnischen Provinz aufwachsen, chronologisch vom ersten Kennenlernen als Kinder bis zum Erwachsenwerden.
Während Kanerva sich zu einer jungen Frau entwickelt, lebt Eero weiterhin in seiner Welt kindlicher Vorstellungen. Von seinen Freunden mehr und mehr ignoriert und zurückgelassen geht Eeros sorgenfreies Leben zu Ende und er findet sich in einer Situation wieder, aus der es kein Zurück gibt …
Der Wechsel von der Kindheit zur Pubertät wird in dieser Graphic-Novel auf eine universelle Art und aus einer menschlichen Perspektive geschildert.
Blitzkrieg der Liebe ist eine Sammlung von vier miteinander verknüpften Geschichten des bekannten finnischen Comic-Künstlers Petteri Tikkanen.

Für die ersten Episoden dieses Buches wurde der Autor mehrfach mit dem Finlandia Comics Prize ausgezeichnet.

Blitzkrieg der Liebe Graphic Novel

Der Comic-Oktober (Teil 1)

Graphic Novels, Hefte, Alben – diverse Oktober-Titel sind in den letzten Tagen bei uns eingeschlagen. Hier ein Überblick über die wichtigsten Neuerscheinungen:

Robert Moses – Carlsen

Robert Moses Graphic NovelEin Graphic Novel über den Architekten und Stadtplaner Robert Moses, und dessen wirken zur Gestaltung New Yorks zwischen 1930 und 1970, geschrieben von Pierre Christin, dem Autoren der Comicreihe Valerian und Veronique, die wohl als eine der beiden bedeutendsten und anspruchsvollsten europäischen Science Fiction Comicserien gilt (Christin arbeite zudem auch als Autor für Enki Bilal, ich bin wohl nicht der Einzige, der die von Christin geschriebenen für die besten Bilals hält). Hier arbeitete Christin mit dem Illustrator Olivier Balez zusammen. Balez hat in Frankreich schon einige Comics veröffentlicht, in deutscher Sprache ist meines Wissens Robert Moses nun die erste Publikation des Künstlers. Balez setzt die Geschichte in klaren Bildern in einem modernen Stil um.

 

Spirou und Fantasio Gesamtausgabe 1 – Carlsen

Genau genommen handelt es sich um den Start einer Gesamtausgabe der Spirou-Geschichten des Zeichners Franquin. Andere Zeichner sind z.Z. nicht geplant.

Spirou und Fantasio Gesamtausgabe

Der erste Band hinterläßt einen äußerst positiven Eindruck und sollte auch die größten Nörgler und den Fans bibliophiler Ausgaben begeistern: wunderschöne Covergestaltung, tolles Papier, tolle Haptik, umfangreiches Bonusmaterial. Einfach vorbildlich. Ein Must-Have für Franquin- bzw. Spirou-Fans. Was dort alles im Laufe der Serie noch an Zusatzmaterial enthalten sein wird oder auch nicht, könnt Ihr am besten im Comicforum nachlesen oder mitdiskutieren (müsst Ihr aber nicht, ev. habt Ihr auch was besseres zu tun, z.B. einfach mal den Band lesen 😉 ).

 

Der Schatz der Tempelritter – Carlsen

Der Schatz der Tempelritter ComicEin schicker neuer Serienauftakt. Stilistisch könnte man die Zeichnungen fast in der L'Association Ecke sehen – was das Cover ev. nicht ganz vermuten lässt: anatomisch bewusst nicht ganz korrekt und stark überzeichnet, analoges Artwork mit gedeckten Farben. Das sieht erstmal super aus. Eine Web-Leseprobe gibt es nicht, aber wir wollen Euch ja auch in unseren Laden aka Comicparadies locken, gelle! 😉 Kommt vorbei und schaut rein. Laut Carlsen-Verlag "Ein spannendes Abenteuer, das von so unterschiedlichen Einflüssen lebt wie Umberto Ecos "Der Name der Rose" und "Ocean´s Eleven" und von dem Game-Designer von "Prince of Persia" geschrieben wurde", welches sich für ein Lesealter ab 12 Jahren eignet. Ich werde den Band am Wochenende mal anlesen…

 

Trouble is my Business – Schreiber & Leser

Trouble is my business Graphic Novel

Neues vom Meister. Die deutsche Erstveröffentlichung eines frühen Werkes von Jiro Taniguchi (Vertraute Fremde, Gipfel der Götter, Der spazierende Mann u.v.m.), die einmal mehr die Vielseitigkeit des Künstlers vor Augen führt. Diemal wandelt die Erzählung auf den Spuren Raymond Chandlers: Trouble is my business ist ein "Hard Boiled" Comicroman.

 

Bart Simpsons Horror Show #18 – Panini

Bart Simpsons Horrorshow 18 ComicDie Horrorshow-Hefte erscheinen nur einmal im Jahr, sind aber für viele Fans die Highlights aus der gelben Comicwelt. Hier kommen immer besondere Künstler und deren Artworks zum Einsatz. Oft bekommen für die Serie eher untypische Zeichner Gelegenheit, die kleinen Horror-Shortstories mit vielen Anspielungen an das Grusel-Genre zu verwirklichen. Wer und was diemal drin ist? Weiß ich noch garnicht. Ich heb mir das Heft für den Sonntagmorgenkaffee auf und laß mich überraschen.

 
 
 
Waisen 3 – Der Mann mit dem Gewehr – Cross Cult

Waisen 3 Comic

Anspruchsvolle italienische High Quality Science Fiction ala Enders Game oder Starship Troopers, Band 1 haben wir hier ausführlich besprochen: Waisen vs. Aliens.

 

 

 

Light Brigade Cross Cult

Batman & Robin-Autor Peter J. Tomasi und BUAP-Zeichner Peter Snejbjerg präsentieren hier einen Genremix aus Kriegsdrama und Fantasy-Pulp.

Light Brigade Comic

Immer wieder von den Schrecken eingeholt, die er als US-Soldat im zweiten Weltkrieg erleben muss, hat Chris Stavros ein Ziel: sicher nach Hause zurückzukehren um sich um seinen Sohn zu kümmern, denn, wie Chris erfahren musste, ist seine Frau gestorben. Doch mitten in Überlebenskampf steht plötzlich noch viel mehr auf dem Spiel, denn himmlische Krieger erscheinen am Himmel und das Platoon wird mit der unmöglichen Aufgabe betreut: Sie sollen das verlorene Schwert Gottes zurückholen bevor es von einem obskuren Trupp unsterblicher deutscher Soldaten gefunden wird und sie die Tore des Himmels stürmen! Diese amerikanischen Soldaten, die "Light Brigade" marschiert in einen übernatürlichen Kreuzzug, der das Schicksal der Welt beeinflussen wird … Kugel für Kugel, Seele für Seele. – Pressetext

 

Hauteville House – Das Grab des Priesters Frollo

Der wilde Genre-Mashup aus Science Fiction, Fantasy, Western, Abenteuer und Steampunk/Retrofuturistik geht in Runde 9. Verdammt cooler und sorgloser Bubblegum-Wohlfühlcomic.

Hauteville House 9 Comic

1864 – Von der offiziellen Geschichtsschreibung nicht erwähnt, schickt Kaiser Napoleon III. von Frankreich am Rande seiner Feldzüge seine Armee und seinen Geheimdienst auf Missionen, die das Reich der Metaphysik, der okkulten Wissenschaften und der Sagen erforschen sollen. Sein Ziel: die Vorherrschaft über seine Gegner, England und Preußen. Auf der Kanalinsel Guernsey dient das Hauteville House, der Wohnsitz des im Exil lebenden Schriftstellers Victor Hugo, einer Handvoll republikanischer Soldaten als Hauptquartier. Von dieser verborgenen Basis aus versuchen sie, die kaiserlichen Pläne zu durchkreuzen. – Pressetext

 

Mangas

Fairy Tail 35 MangaFairy Tail 35 Manga

Elfquest 35 – Carlsen
Attack on Titan 4 – Carlsen

Die Fans der Serien wissen Bescheid…


Dead Ends – Zwerchfell

Dead Ends Manga Comic AnthologieManche Leute sagen ja, Mangas sind einfach nur Comics aus Japan, und Manga sei kein Stil (ich verzichte mal, auf die Unterkategorien einzugehen). Dem würde ich mich durchaus anschließen – die Stilistik der japanischen Comics ist durchaus vielfältig. Ad absurdum wird diese Argumentation geführt, wenn es dann Mangas aus Deutschland gibt. Mhm. Japanische Comics aus Deutschland. Schwierig, wenn die deutsche Seele immer einen pedantische Kategorisierung braucht. In dem Fall sind dann eben doch wieder stilistische Parallelen gemeint. Graphic Novels, Comics, Mangas, E- und U-Comics – do you remember? Am besten vergisst man das alles schnell wieder, und genießt die neue Anthologie Dead Ends aus dem Hause Zwerchfell. Der Band enthält vier Kurzgeschichten aus dem Reich der Toten von wirklich talentierten deutschen Künstlern. Feinster Edeltrashzombiespaß als wohltuender Kontrapunkt zum Feuilleton-Vorzeigecomic, von Zeichnern, die es drauf haben. Auf jedem Fall mal reinsehen!  Mit Michel Decomain, Marika Herzog, David Füleki, Caro Reich, Martin Geier.

 

PIL – Carlsen

PIL MangaJa genau – der Comictitel bezieht sich auf die Postpunk-Band Public Image Ltd. (das spätere Bandprojekt um Ex- Sex Pistols Mitglied John Lydon aka Johnny Rotten). Die Handlung ist in den 80er Jahren angesiedelt. Naja – ich persönlich habe PILs Musik nie gemocht, da gabs doch deutlich bessere Postpunk- und New Wave – Bands, zum Glück geht es in dem Manga nicht um die Band, sondern um eine Zeit und um ein Lebensgefühl, und um den Clash der Generationen. Man kann beim Lesen ja auch eine alte The Wedding Present – Scheibe auflegen.

Japan 1983: Nanami will unbedingt nach England. Natürlich hat sie kein Geld für die Reise, aber ihr Großpapa verfügt über gute Beziehungen in die Heimat ihrer Lieblingsbands Public Image Limited, The Stranglers und Killing Joke. So wird sie zumindest mit immer neuen Punk-Mixtapes versorgt und kann damit ihren Schwarm, den DJ aus dem Musik-Café, beeindrucken. Dass der sich später doch für die schnöde Blondine entscheidet – Schicksal im Leben eines Teenagers. Doch Nanami ist stark, und muss das auch sein. Denn das Zusammenleben mit ihrem Großpapa stellt sie vor immer neue Herausforderungen. Der alte Herr ist ebenso lebenslustig wie entschieden. Er verzockt das Haushaltsgeld, fällt auf eine attraktive Betrügerin herein, kauft Nanami eine Perücke für ihre Kurzhaarfrisur und holt sie besorgt viel zu früh von einer Party ab, peinlich!

Vor der Post-Punk-Kulisse der 1980er Jahre beschreibt Mari Yamazaki mit komisch-sensiblem Charme die Konfrontation zweier Generationen – und lässt offen, welcher der beiden Hauptcharaktere nun der wahre Punk und Rebell ist. Die Verquickung von westlicher und asiatischer Welt kommt nicht von ungefähr; die Zeichnerin und Autorin hat in ihrer Jugend Europa bereist und lebt mittlerweile in Italien. – Pressetext

 

Die Splitternovis sind bereits letzte Woche bei uns eingeschlagen, und die haben es in sich. Diverse hochkarätige Abschlußbände sind dabei. Dazu in Kürze mehr in Der Comic Oktober Teil 2.

Burn Out und Lauter Leben

Wir bekommen in ein paar Tagen signierte Exemplare der Graphic Novels Burn Out (Antoine Ozanam, Mikkel Sommer, Avant) und Lauter Leben! (Nicolas Wouters, Mikael Ross, Avant) rein. Wenn ihr Interesse habt, sagt uns schnellstmöglich Bescheid, die Bände werden sicherlich schnell weg sein. Selbstverständlich gibt es die signierten Exemplare bei uns zum normalen Coverpreis (jeweils 19.95 EUR).

 

Burn Out

Burn Out Graphic Novel

Reno, Nevada, inmitten eines höllisch heißen Sommers. Police Officer Ethan Karoshi führt ein beschauliches Leben: Er ist mit Julie, der Tochter seines Vorgesetzten, verheiratet, von seinen Kollegen geschätzt und begeisterter Angler. Zudem hat er mit der hübschen Debra ein leidenschaftliches Verhältnis. Dieses ruhige Leben gerät aus den Fugen, als er zu einem Tatort gerufen wird und erkennen muss, dass seine Geliebte mit einer Angelschnur erdrosselt wurde. Nun gilt es nicht nur, so schnell wie möglich den Mörder zu finden, sondern auch, alle Hinweise auf sein außereheliches Verhältnis verschwinden zu lassen. Als Karoshi das Ausmaß der Verschwörung erkennt, in deren Mittelpunkt er steht, scheint es schon zu spät: Er hat den Köder bereits geschluckt und zappelt an der Leine. Kein Ausweg in Sicht und dazu diese unerträgliche Hitze.

Autor Antoine Ozanam und der Berliner Illustrator Mikkel Sommer erzählen eine gnadenlose Rachemär, die den Geist des Film noir atmet. Ein staubtrockener Thriller wie aus einem Johnny-Cash-Song.

 

Lauter Leben!

Lauter Leben Graphic Novel

In ihrer Jugend verband Martin und Thomas eine symbiotische Beziehung. Thomas, der vorlaute Hitzkopf, und der schüchterne Martin, der seinem Freund und dessen Launen durch die Kindheit und die Adoleszenz folgt, von Belgien nach Deutschland. Im Berlin der Punk- und Hausbesetzer-Szene der 1990er driften schließlich die Lebenswege der beiden Freunde auseinander. Jahre später läuft Martin in Brüssel seinem alten Freund Thomas in die Arme, der verlebt und ziellos durch die Nächte der belgischen Hauptstadt treibt. Aber auch Martin steckt in einer Sackgasse fest, seine Ehe steht vor dem Aus, sein Lebensplan ist aus den Fugen geraten.

Die ungleichen Freunde brechen zu einer letzten gemeinsamen Reise auf… Zwei Freunde, zwei Leben, zwei Städte – und eine Nacht, in der Bilanz gezogen wird.

Holmes und Der Fremde

Zwei sehr schöne Neuerscheinungen aus dem kleinen, aber feinem Jacoby & Stuart Verlag sind gerade eingetroffen:

Holmes (1854/†1891?) – Der Schatten des Zweifels
von Luc Brunschwig und Cécil, Band 2 der Serie

Holmes Comic Graphic Novel"Ist Sherlock Holmes wirklich im Kampf mit seinem ärgsten Feind, Professor Moriarty, die Reichenbachfälle hinabgestürzt? Hat er Selbstmord begangen, wie sein Bruder Mycroft behauptet? Oder lebt er womöglich noch? Doktor Watson ist entschlossen, den Dingen auf den Grund zu gehen. In Band 1 hat Watson einen lebenden Moriarty, die Eltern seines Freundes und die merkwürdige Krankenwärterin von Holmes' Vater kennengelernt; jetzt macht er die erstaunliche Entdeckung, dass Holmes in jungen Jahren in der französischen Provinz als Maler gearbeitet hat, und wird Zeuge eines Mordanschlags auf die Person, die zu dieser Periode am besten Auskunft geben könnte.
Unterdessen gerät Holmes' junger Assistent Wiggins bei der Suche nach Gloria Dumbley, jener Krankenwärterin, in einen Aufruhr im Londoner East End, ausgelöst durch einen mysteriösen Todesfall. Immer verwickelter wird die Geschichte um Sherlock Holmes, und am Ende des Buchs ist noch keine Lösung aller Rätsel in Sicht?"

 

Der Fremde
von Jacques Ferrandez, nach Camus

Der Fremde Graphic Novel"Camus' Roman wurde gleich nach seinem Erscheinen 1942 zur literarischen Sensation. Heute gilt er als einer der wichtigsten Texte des Existentialismus – kaum ein Französischschüler oder -student kommt um ihn herum. Jacques Ferrandez hat die Geschichte eines jungen Mannes, der eher aus Versehen einen Mord begeht, unter Verwendung des Originaltextes zu einer eindringlichen Graphic Novel gemacht.

In dem vielleicht bekanntesten Werk Camus' geht es um den jungen Franzosen Meursault im Algier der 1930er Jahre, der durch einen lächerlichen Zufall zum Mörder wird. Doch wichtiger als diese Tat ist die Haltung, die Meursault dem Leben gegenüber hat: Alles, was ihm geschieht oder was er tut, ist sinnlos, absurd. Der Tod seiner Mutter berührt ihn ebenso wenig wie der Heiratsantrag seiner Freundin oder der Mord, den er begangen hat. Selbst die bevorstehende Todesstrafe löst keine Reue in ihm aus. Erst als er schließlich die Absurdität seines Daseins akzeptiert, erkennt Meursault, dass der einzige Sinn des Lebens die Existenz selbst ist."

Zivilisationen, Abgründe und Ausgeburten

Die neuen Graphic Novels von Carlsen sind da:

Beta – Jens Harder

Beta Graphic Novel

In seinem Band Alpha erzählte Jens Harder die Geschichte vom Urknall bis zum ersten Menschen. Dazu verwendete er zahlreiche Darstellungen, Metaphern und Zitate aus Wissenschaft, Kunst, Kultur und Religion. Ein Werk, das nicht nur wegen seines Umfangs, sondern auch seiner künstlerischen Umsetzung beeidruckte. Nun ist der zweite Band seiner geplanten Trilogie erschienen: Beta. Diesmal wird der Zeitraum vom ersten Menschen bis zur Beginn der Zeitrechnung vor 2000 Jahren betrachtet. Nicht weniger umfangreich als Alpha kommt Beta in einem Format von ca. 20 x 31cm mit 368 Seiten daher. Der dritte Zyklus Gamma soll dann später ürbigens einen Ausblick in die Zukunft geben.

Green River Killer Graphic NovelGreen River Killer

Zum Glück gibt es in Wirklichkeit nicht so viele Serienkiller wie in der Popkultur. Spätestens seit "Das Schweigen der Lämmer" haben die Psychos Hochkonjunktur. Aber etliche wahre Fälle gibt es doch. Nach Haarmann (Carlsen) und Gesche Gottfried (Gift, Reprodukt) wurde nun eine weitere Serienmördergeschichte in eine Graphic Novel gefaßt. Diesmal geht es um die Suche nach den Motiven des berüchtigten Green River Killers, der innerhalb von 19 Jahren 50 Frauen ermordete. Die Suche nach Motiven eines Geisteskranken – da bin ich übrigens mal auf die Antwort gespannt.

 

Das Attentat Graphic NovelDas Attentat

Der Titel beschäftigt sich damit, wie einen palästinensische Frau zur Selbstmordattentäterin wird. Es handelt sich um die Adaption eines Romans von Yasmina Khadra, laut Carlsen bietet der Roman Einblücke in die Hintergründe des Verbrechens, ohne es damit zu rechtfertigen.

 

Vasmers Bruder Graphic NovelVasmers Bruder
German Angst meets Promidinner – noch ein Serienmörder. Diesmal geht es um Karl Denke, der im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts in Schlesien viele Menschen umgebracht und – ihr ahnt es schon – auch aufgegessen hat. Autor Peer Meter hat bereits die Geschichten über Haarmann und Gift geschrieben, und schreckt nicht davor zurück, nochmal in genau die gleiche Kerbe zu schlagen. Grafisch ist das Artwork von Bassewitz leider überhaupt nicht mein Fall – zu sehr sieht vieles irgendwie nach gefilterten Fotos aus, und die inhaltliche Darstellung fällt auch oft der stimmungsgebenen Verwaschenheit der Bilder zum Opfer. Für Leute, die diesen Stil mögen und auch in der Vergangenheit mit dem konstruierten Schreibstil von Peer Meter zurecht kamen, könnte dies natürlich denoch interessant sein, auch wenn der Gewinner eines Serienmörder-Kannibalen-Promidinners doch eher Hannibal Lecter sein wird. Ansonsten alternativ mal in From Hell reinschauen (Achtung: Meisterwerk)

Als kleine Gegendarstellung hier noch eine positive Rezension. Dort wird auch gleich nochmal erklärt, was Graphic Novels sind. Für alle, die es vergessen haben. Link.

 

Atlanten, vergrabene Steine und Gebote

Die Neuzugänge der letzten Tage:

Comic Atlas Finnland, Reprodukt

Eine Comicanthologie aus dem hohen Norden, mit Beiträgen von Roope Eronen, Matti Hagelberg, Jarno Latva-Nikkola, Mika Lietzén, Hanneriina Moisseinen, Tommi Musturi, Jaakko Pallasvuo, Ville Ranta, Marko Turunen, Amanda Vähämäki und anderen.

Ralph Azham 4: Ein vergrabener Stein bleibt dumm, Reprodukt

Comic Atlas Finland Comic AnthologieRalph Azham 4 Ein vergrabener Stein bleibt dumm Comic

Strangers in Paradise 3, Schreiber und Leser
Nestor Burma: Stress um Strapse, Schreiber und Leser

Strangers in Paradise 3 Comic Graphic NovelNestor Burma Stress um Strapse Comic Graphic Novel

Zehn Gebote – Gesamtausgabe 1, Comicplus
Das geheime Dreieck – Gesamtausgabe 3, Comicplus

Zehn Gebote Comic GesamtausgabeDas geheime Dreieck Gesamtausgabe 1 Comic