Die besten Comics 2012

Das war mal wieder ein aufregendes Comic-Jahr mit unzähligen Novitäten. Als Vielleser lasse ich mir es natürlich nicht nehmen, auch dieses Jahr wieder ein paar der besten Comics einschl. Graphic Novels zu würdigen – wie immer garantiert persönlich, subjektiv und frei von jeder Attitüde:

 

Der grosse Tote Band 3Der grosse Tote – Blanche

von Régis Loisel, Vincent Mallié
Ehapa Comic Collection
 
Der dritte Band der Fantasieserie – Fantasie vs. Realität
Leider ist Band 1 verlagsvergriffen. Wir haben noch genau 1 Exemplar auf Lager. Im Januar wird es eine neue Auflage geben.
 

Essex County 3 - Die KrankenschwesterDie Krankenschwester

von Jeff Lemire
Edition 52
 
Der dritte und abschließende Band der Essex County – Reihe.
Der Comic gehörte laut einer kanadischen Statistik zu den fünf beliebtesten Büchern (inkl. Non-Comics!). Eine melancholische Geschichte über das Leben und verpasste Möglichkeiten, über Generationen spannend.
 

Mosue Guard: Legenden 1Mouse Guard: Legenden der Wächter 1

von David Petersen, Jeremy Bastian, Ted Naifeh, Alex Kain, Sean Rubin, Alex Sheikman, Terry Moore, Gene Ha, Lowell Francis, Jason Shawn Alexander, Nate Pride, Katie Cook, Guy Davis, Karl Kerschl, Craig Rousseau, Mark Smylie, João M. P. Lemmons
Crosscult
 
Eine Anthologie mit Künstlern der amerikanischen Indie-Szene. Für Fans der Künstler ebenso interessant wie für Entdecker. Zugleich ein schöner Nebenband zu der preisgekrönten Hauptserie.
 

ArzakArzak

von Moebius
Ehapa Comic Collection
 
Das letzte Werk des Meisters. Moebius nimmt uns nochmal mit auf die Reise.
 

ZwergZwerg

von Shovel
Splitter

Kleiner Mann in einem großen Comic.  Klassisch und originell zugleich. Fantasy vom Feinsten.

 


Quai D'OrsayQuai D'Orsai

von Abel Lanzac und Christophe Blain
Reprodukt
 
Eine politische Geschichte, geschrieben von einem Insider des französischen Außenministeriums (Pseudonym Lanzac), virtuos gezeichnet von Christophe Blain. Jetzt auf deutsch.
 

PortugalPortugal

von Cyril Pedrosa
Reprodukt
 
Eine Reise nach Portugal wird zur Reise in die Vergangenheit und führt zur Selbstfindung. Virtuos umgesetzt.
 

Atlantic 12Atlantic 12

von Schuiten
Schreiber & Leser
 
Nostalgie vs. Fortschritt. Retrofuturistik von Schuiten, einem meiner Lieblingszeichner.
 

Texas CowboysTexas Cowboys

von Bonhomme und Lewis Trondheim
Salleck Publications
 
Gleichzeitig Hommage und Parodie, klassischer Westernstoff, modern-verschachtelt erzählt.
 

PackeisPackeis

von Simon Schwartz
Avant
 
Spannende und interessante Erzählung über den ersten Mann am Nordpol, der ein Schwarzer war.
 

Tale of SandTale of Sand

von Jim Henson, Jerry Juhl, Ramón Pérez
Archaia

Jim Hensons nie verfilmtes Skript als Comic. In den USA mit drei Eisner Awards ausgezeichnet: "Best Graphic Album – New", "Best Penciller/Inker or Penciller/Inker Team", "Best Publication Design".
 
 

Billy BatBilly Bat

von Urasawa
Carlsen Manga
 
Crime Noir als Manga. Spannend und mysteriös wie ein Hitchcock-Film.
 

KomaKoma

von Wazem und Peeters
Reprodukt
 
Traumhaft – im wahrsten Sinn des Wortes.
 

Der Zauberer von OzDer Zauberer von Oz

von L. Frank Baum, Eric Shanower
Panini
 
Eine wunderbare, werkgetreue Adaption des Klassiker. It's magic.
 

Orbital 3.1Orbital 3.1

von Pelé und Runberg
Splitter
 
Aliens, intergalaktische Diplomatie, Terrorismus, Intrigen – die beste aktuell laufende Sci-Fi Serie von Runberg geht weiter.
 

Das SchwertDas Schwert

von den Luna Brothers
Crosscult
 
Eine Frau sieht rot. Ein Racheepos mit einer beispielhaften Dramaturgie, spannender geht es kaum.
 
 

 

Arzak – Der Raumvermesser

Gerade eingetroffen: der neue Moebius, als imposantes "Coffee Table Book" (ca. 36 x 25,5cm)!

Arzak

 

Pressetext ECC:
Das Vermächtnis des Moebius

Am 10. März 2012 wurde das Comicfirmament gleich um zwei Fixsterne ärmer: Mit Jean Giraud starben sowohl der "klassische" Gir (Blueberry), als auch der "experimentelle" Moebius (John Difool/Der Incal). Einem seiner rätselhaftesten Comic-Gestalten wollte er, bzw. Moebius, endlich eine Geschichte geben – dem schweigenden Reiter aus Arzach, der mit seiner charakteristischen Kopfbedeckung und seinem langen Umhang auf seinem eigenartigen Flugtier den Himmel über bizarren Landschaften durchstreift. Mehr als dreißig Jahre nach der Erstveröffentlichung von Arzach wird das Geheimnis in ARZAK gelüftet: Er soll auf einem verwüsteten Planeten, auf dem noch einige Menschen sowie wenige Überlebende der ursprünglichen, von ihnen besiegten Bewohner ausharren, für Ordnung sorgen … Mit ARZAK schuf Jean Giraud alias Moebius sein letztes Werk und zeigt sich noch einmal von seiner kunstvollsten Seite.

 

ARZAK
Der Raumvermesser
Moebius
Ehapa Comic Collection
Hardcover, 80 Seiten, 25,- EUR

Orbital 3.1 und andere Novitäten

Orbital 3.1

Out now. Muß ich dazu noch was sagen?

Außerdem sind bereits die ganzen Splitter-Novis für Oktober (noch 'ne Woche früher als sonst, langsam wird das unheimlich :)) gestern bei uns eingeschlagen:

  • Der Incal 5
  • Die Dynastie der Drachen 2
  • El Mercenario 3
  • Finsternis 3
  • Frenchman – von Patrick Prugne  (Canoe Bay, Die Herberge am Ende der Welt)
  • Sasmira 1+2 (mit Band 2 nun eine lange ausstehende Fortsetzung der Serie von Vicomte)
  • Unter schwarzer Flagge 2

Wir haben auch noch eine Kiste des neuen Katalogs übrig.

Weitere Neuerscheinung im Albenbereich der letzten Tage:

  • Pittje Pitt 4 (Epsilon)
  • Yakari 13 (Salleck)
  • Roland, Ritter Ungestüm 6 (Crosscult)
  • Rubine 12 (Epsilon)
  • Der Klan der Chimären 1 (Bunte Dimensionen) – ein Strygen Spin-Off

Last but not least: Koma 3 (Reprodukt) – Fortsetzung einer der schönsten z.Z. laufenden Serien überhaupt, die ich jedem, der sich für ungewöhnliche, und ambitionierte Comics interessiert ans Herz legen möchte.

Koma 3

 

White Crows – Herz aus Stahl

Mit White Crows – Herz aus Stahl ist gerade der Auftakt zu einer dreiteiligen Science-Fiction-Serie erschienen, die ich Euch hier ans Herz legen möchte.

White Crows 1 - Herz aus StahlAutor Djief scheut sich nicht, stereotype Figuren und Handlungselemente zu benutzen. Die Hauptfigur heißt Frank Willis, ist ein Muskelprotz, der ein markantes Gesicht hat und mit Fäusten und kernigen Sprüchen seine 15-jährige Tochter verteidigt. Dazu kommt der Roboter Vektor, der offenkundig einem gewissen Wall-e nachempfunden wurde. Und die weibliche Hauptfigur erinnert an Nävis aus Sillage.

Trotzdem weiß Djief im Lauf der Geschichte dann doch zu überraschen, z.B. wenn er das Geheimnis der beiden Protagonisten lüftet. Das ist mal eine leichte, rasante, mitunter witzige Geschichte, in der nichts wirklich Schlimmes passiert. Sehr unterhaltsam, das Spiel mit den Klischees macht am Ende sogar richtig Spaß. Gerade weil es dann eben doch abweicht von dem derzeit vorherrschenden Endzeit- / Dystopien- / Planetenuntergangsmaterial im Science Fiction-Genre. Vieleicht ist es jetzt mal wieder Zeit für sowas.

White Crows - Panel

Zeichner Djief, der auch schon die bildgewaltige Nibelungenadaption "Götterdämmerung" gezeichnet hat, entwirft den Stadtplaneten Primor, auf dem es von Aliens nur so wimmelt, und auf dem die Menschen die Außenseiter sind. Und das sieht schon wunderbar aus. Adolar-Architektur (kleiner interner Begriff, geprägt durch die ungarische 70er Jahre Trickfilmserie "Adolars phantastische Abenteuer", für kurvige, flossenförmige, futuristische Bauten :) ), futuristische Inneneinrichtungen und Fortbewegungsmittel. Das ist alles sehr stimmig, da geht alles gut zusammen, das schaue ich mir gerne an. Inklusive toller Dynamik und wirklich schönen Alien-Charakter-Designs.

White Crows 2

Der Vergleich zu Orbital drängt sich auf, auch hier geht es um die Menschen als Außenseiter im Universum, auch hier spielt Rassismus eine Rolle. Allerdings wirkt das Artwork hier viel digitaler. Während man bei Pellé (Zeicher von Orbital) den Radiergummidreck unter den Fingernägeln zu spüren meint (was ich sehr schätze), ist hier alles getrimmt und ge-photoshoped, fast wie in manchen modernen Animes oder wie in Computerspielen. Das hat natürlich eine ganz andere Ästhetik, stilistisch passt das aber auch hier alles sehr gut zusammen, auch was die Farben oder beispielsweise die Dynamik der Actionszenen betrifft. Das Ergebnis ist ein wirklich rundes Album.

Der erste Teil kommt übrigens zu einem Ende (mal ohne fiesen Cliffhanger), und kann gut für sich gelesen werden. Der 48 seitigen Geschichte folgt noch ein lesenswertes, mehrseitiges bebildertes Dossier über die Welt der White Crows.  Auf den zweiten Band freue ich mich schon.

 

White Crows 1 – Herz aus Stahl
von Djief
Splitter
Hardcover, 56 Seiten, farbig, 13.80 EUR

Quelle Abbildungen: Leseprobe bei Splitter
 

Interview: Sylvain Runberg

Sylvain RunbergWir hatten vor einigen Wochen das Vergnügen, mit dem Autor Sylvain Runberg zu sprechen. Anläßlich des diese Woche erscheinenden neuen Albums "Reconquista – Die Horde der Lebenden", stellen wir Euch hier das Interview zur Verfügung.

1.) Sylvain, Du bist Autor von verschiedenen Comics, wie z.B. Konungar oder Orbital. Wie kamst Du dazu, Comics zu schreiben? Und welche Einflüsse aus Comics, Filmen, Musik oder anderen Kunstrichtungen haben Dich geprägt?

Ich habe schon immer viel gelesen, Comics, Romane, Essays, und ich habe mich mit grafischer Kunst am College beschäftigt und danach Geschichte und Politik studiert. Mehrere Jahre lang habe ich in einem Buchladen gearbeitet, danach war ich in einen Verlag beschäftigt, aber ehrlich gesagt habe ich nie damit gerechnet selbst einmal zu schreiben.

Weiterlesen

Prometheus (Update)

Nein, es geht nicht um die gleichnamige Comicserie (obwohl Parallelen durchaus vorhanden sind). Es geht um das Prequel zu Alien von 1979, einem der Meilensteine der Filmgeschichte und der Filmkunst. Geschaffen von Meisterarchitekt der Xeno-Welten Ridley Scott  mit Designs des Schweizer Surealisten H.R. Giger ist der Klassiker heute noch einer der ganz großen Filme, die keinerlei Staub angesetzt haben.

Hier der offizielle Trailer zum aktuellen Film:

Gestern lief die Premiere, heute Abend haben wir das Vergnügen. Ob das Prequel die Erwartungen erfüllt – ich berichte in Kürze.

Diverse Alien Comics gibt es auf deutsch bei Cross Cult. Als eine Reihe, die zwar nichts mit dem Alien-Franchise zu tun hat, aber den Spirit und die dunkle Atmosphäre vergleichbar intensiv rüberbringt, sei die dreitelige Serie "Heiligtum" empfohlen. Siehe auch Jahrerückblick 2010.

 

Und hier die Rezi in einem Satz: Prometheus ist nicht so bahnbrechend wie Alien ('79),  aber trotz einiger Löcher im Drehbuch ein vor allem visuell überzeugender Film, den man unbedingt auf der großen Leinwand sehen muss, der am Ende mehr Fragen aufwirft als er beantwortet und daher stark nach einer Fortsetzung riecht. Reingehen!

 

Valerian und Veronique wird verfilmt

Die nächste Comicverfilmung steht an: Luc Besson will den Science Fiction-Comic "Valerian und Veronique" auf die große Leinwand bringen.

Quelle: http://www.variety.com/article/VR1118056115

Valerian und Veronique

Der 21-teilige Science Fiction-Klassiker um die beiden Raum-Zeit-Agenten wird gerade bei Carlsen in einer schicken Gesamtausgabe neu aufgelegt. Bislang liegen drei Hardcoverbände vor, die jeweils drei der ursprünglichen Alben beinhalten. Band 4 kommt im August. Der Abschlußband #21 ist auch als Einzelalbum verfügbar. Autor Pierre Christin wurde 2010 mit dem Max und Moritz-Preis für ein herausragendes Lebenswerk augezeichnet.

Abbildung: Coverauschnitt Valerian und Veronique Gesamtausgabe, Band 2

RIP Ray Bradbury

Er war einer der großen amerikanischen Erzähler. Besonders die Phantastik hatte es ihm angetan. Er brachte Lyrik und Anspruch in die Science Fiction. Werke wie "Fahrenheit 451" oder "Die Mars-Chroniken" sind bei Nerds gleichermaßen anerkannt, wie bei Literaturkritikern. Er bewahrte sich bis ins hohe Alter den "Sense of Wonder" und war offen für neue Gedanken. Er schwor zusammen mit Ray Harryhausen, dass er immer Monster und Dinosaurier lieben werde. Und er war großer Comicfan. Und so kam es, dass auch einige Comicadaptionen seiner Erzählungen produziert wurden. Die Vorworte vom Autoren selbst, z.B. in den Sammelbänden des Carlsen-Verlages lesen sich wie Plädoyers für das Medium Comic.

Hier ein Video von 2007:

Ray Bradbury starb am 5. Juni 2012 im Alter von 91 Jahren. Er sagte einmal:

"In my later years I have looked in the mirror each day and found a happy person staring back." Offensichtlich hat er etwas richtig gemacht.

Siehe auch http://raybradbury.com
 

Immer bereit!

Protagonist Ronny Knäusel ist die Art von Pionier, der nach dem Pioniernachmittag auch zu Hause noch die Bluse an und das Tuch um hat. Er träumt von einem Mosaikabo. Und er ist der einzige Superheld der DDR. Denn Ronny Käusel kann sich teleportieren! Und dann ist da noch der amerikanische Surf-Rocker Cosmo Shleym. Zwischen beiden Personen besteht eine geheimnisvolle Verbindung.

Das Upgrade

Die beiden Illustratoren und Ex-Mosaik-Zeichner Sascha Wüstefeld und Ulf Graupner teleportieren den Leser in eine aberwitzige, modern gezeichnete und spannende Geschichte. Das Upgrade 1 ist dabei der Auftakt zu einer 10 teiligen Serie. Stasimachenschaften, Pizzaboten, die X. Weltfestspiele, Erich H., die Weltzeituhr und ein fieser Cliffhanger inklusive. Ich freue mich schon auf Band 2! Band 1 ab sofort bei uns im Laden.

Mehr Infos unter: http://www.dasupgrade.blogspot.de/

 

Das Upgrade 1
von Sascha Wüstefeld und Ulf Graupner
Zitty-Verlag
Softcover, 48 Seiten, in Farbe, 9.90 EUR
 

UW1 wird verfilmt!

Universal Ware OneWie Autor und Zeichner Denis Bajram berichtet, wird seine Meisterwerk Universal War One verfilmt!

Hier geht es zum Artikel.

Ob ein Budget von 40 Mio Dollar ausreichen wird? :D

Universal War One ist eine sechsteilige Science-Fiction-Graphic-Novel (dt. bei Splitter),  die sich u.a. mit  Zeitreisephilosophie beschäftigt. Vergleichen würde ich den Comic ein wenig mit Büchern von Michael Crichton, da hier aus komplexer wissenschaftlicher Thematik ein überdurchschnittlich spannender SciFi-Thriller gemacht wurde. Der besondere Reiz dieser Serie liegt in der ausgeklügelten Erzählweise in verschiedener Zeitebenen, Einbeziehung von jüngeren astrophysikalischen Erkenntnissen, sowie der durchdachten, runden Geschichte. Eine Grafik im letzten Band zeigt, dass sich Bajram die Story, insbesondere die Zeitsprünge vorab überlegt hat, und sich nicht von Album zu Album hangelt. Das Konzept ging auf – UW1 ist beste Unterhaltung, die nicht die Intelligenz des Lesers beleidigt. Lesetipp!

Universal War Two wurde übrigens ebenfalls als zweiter Zyklus angekündigt.

In Brüsel

Letztes Wochenende waren wir bei unseren Kollegen in dem schicken Brüsseler BD-Fachgeschäft "Brüsel". Auf 400m² gibt es dort auf einer Etage Alben und Graphic Novels. So wie bei uns im Laden, nur im belgischen Maßstab. :) So konnte ich schon einen Blick in "Gringo Locos" werfen (die Geschichte über Jije, Franquin und Morris auf der Suche nach dem Wilden Westen erscheint im Januar 2013 bei Carlsen),  und YES – ich habe den lang ersehnten Abschlussband von "Das Einhorn", einer der Top-Serien der letzten Zeit gesichtet (Abschlussband kommt Ende Mai bei Splitter)  – und natürlich kein Wort verstanden. Und in dem neuen Schuiten "La Douce" konnte ich auch schon mal blättern. Der sieht auch mal richtig gut aus, hoffentlich finden wir den Band bald im Programm von Schreiber & Leser.

Gringos LocosLicorne 4La Douce

Und natürlich gab es noch vieles mehr, unmöglich hier alles aufzuzählen.

Im Obergeschoss des Ladens gibt es Poster und Drucke, und noch bis 27. Mai 2012 eine kleine Ausstellung mit Originalzeichnungen und Drucken von Schuiten.

Schuiten Ausstellung im Comicladen Brüsel, Bild 1

Schuiten Ausstellung im Comicladen Brüsel, Bild 2

 

Falls Ihr mal in Brüssel seid, laßt Euch Brüsel nicht entgehen!

http://www.brusel.com/

 

 

Parallelwelten

Tagesspiegel - Brüsel

In meiner kleinen, seit 2009 laufenden Kolumne im Comic-Blog des Berliner Tagesspiegels ist gerade mal wieder ein Artikel erschienen:
Die geheimnisvolle Stadt Brüsel (alternativ auch hier im Blog zu finden).

Der Comic-Blog des Tagesspiegels ist eine der vielseitigsten Informationsquellen über Comics. Gezeichnete Geschichten aller Genres und Formate, aber auch comicverwandte Themen wie Verfilmungen oder Veranstaltungen werden dort regelmäßig besprochen. Die Werke werden dort nicht nur gefeiert, sondern auch kritisch rezensiert. Im Gegensatz zu anderen Portalen oder Magazinen wird der Comicblog unabhängig von Comicverlagen betrieben, ist damit eine wichtige Ressource, und sprengt dabei mühelos auch noch die Grenzen des sonst manchmal recht eindimensionalen Rahmens der Kulturabteilungen verschiedener Medien.

Die Beiträge stammen von comicbegeisterten Redakteuren, Künstlern, Brancheninsidern und Journalisten. Reinlesen!

http://www.tagesspiegel.de/kultur/comics

Battle Chasers – Ultimative Edition

Cross Cult hat für Juni eine bibliophile Gesamtausgabe des Sci-Fi-Fantasy-Steampunk-Spektakels "Battle Chasers" angekündigt!

Battle ChasersBattle Chasers

 

Battle Chasers – Ultimative Edition
von Joe Madureira
Cross Cult
Hardcover, farbig,  320 Seiten, 49.80 €

Die Ausgabe ist auf 1500 Stück limitiert. Weiterhin wird es eine auf 150 Stück limitierte "Werwolf"-Edition mit Variantcover und Kunstdruck geben. Da solche limitierten Ausgaben schon bei Erscheinen oder kurz danach vergriffen und nur noch zu Mondpreisen im Netz erhältlich sind, setzt Euch bitte bei Interesse vorab mit dem Comichändler Eures Vertrauens in Verbindung..

Auf keinen Fall Fantasy!

Vor kurzem hatten wir jemanden im Laden, der wollte etwas für seinen elfjährigen Sohn kaufen. Nur sollte es auf keinen Fall Fantasy oder Science Fiction, sondern was Realistisches sein.

Da fragt man sich, woher die neue Aversion gegen phantastische Stoffe kommt, die sich teilweise ja auch im Feuilleton widerspiegelt – indem über solche Themen schlichtweg selten berichtet wird.

Ich finde das bedauerlich und sogar bedenklich. Ist Fantasie neuerdings etwas schlechtes?  Wir werden tagtäglich aus TV und Presse mit einer unglaublichen Flut an Negativmeldungen zugedröhnt. Selbst im Kika-Vorabendprogramm werden den Kids Berichte über Tretminen in Mozambique und Selbstmordattentäter zugemutet. Zweifellos sind dies wichtige Themen. Nur was bringt es, wenn die Träume und Fantasien der Kids von diesem Realitätskram vergiftet werden?

Weiterlesen