Samstag geschlossen

Comicfans,
unser Laden bleibt am Samstag, den 5. Juni geschlossen. Falls ihr noch etwas Wichtiges braucht oder Bestellungen abholen möchtet, ich bin heute bis 19 Uhr da, und dann geht es Dienstag wieder weiter.

Schönes Wochenende
wünscht
Frank

Laden weiterhin geöffnet

Corona, Corona – wie geht es im Rahmen der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung weiter?

1. Wir haben weiterhin geöffnet. Di-Fr 14-19, Sa 11-17 Uhr.

2. Ihr benötigt keinen negativen Covid-Test, um Comics & Graphics zu betreten, denn Buchhandlungen fallen in Berlin unter eine Sonderregelung – wie auch die Lebensmittelläden. Testen schadet sicherlich nichts. Bitte achtet selber darauf, dass ihr nicht zu uns kommt, wenn ihr Corona-Symptome habt. Aber das macht ihr ja bestimmt.

3. Maximal drei Kunden gleichzeitig im Laden, ggf. bitte mal einen Moment draußen warten. Drei Stunden im Laden stöbern ist leider zZ. nicht so richtig möglich.

4. Zutritt zum Laden wie gehabt nur mit zulässiger Maske.

5. Der Verkäufer wird einmal die Woche getestet.Ihr könnt wenn ihr Bedenken habt auch gerne vorbestellen. und wir wickeln den „Deal“ draußen vor der Tür oder außerhalb der regulären Öffnungszeiten ab.

An der Stelle auch nochmal ein ganz großes DANKE an die Unterstützung und Treue an alle Kunden, mit der Comics & Graphics durch den Ausnahmezustand gekommen ist.

Hier könnt ihr alles nochmal nachlesen: https://www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung/

Happy New Year

Wir wünschen Euch allen ein gutes Jahr 2021!

Kleine Pause – unser Laden bleibt bis Freitag geschlossen. Am Samstag, den 9. Januar ’21 geht es dann wieder los.

Gratis-Comic-Tag 2020

Morgen findet der Gratis Comic Tag 2020 statt. Coronabedingt wurde die Veranstaltung von Mai auf den 5. September verschoben. Comics & Graphics ist natürlich wieder dabei.

GCT 2020 5. September

Einerseits ist es erfreulich, dass der GCT nun doch noch stattfindet, andererseits dürfen wir zZ. nur drei Leute gleichzeitig in den Laden lassen. Deshalb möchten wir euch bitten, wenn möglich nicht morgen (Samstag, 5. September)  zu kommen, sondern die Hefte bei uns vorzubestellen, zB. per E-Mail oder mit einer Liste im Laden. Wir legen dann solange der Vorrat reicht die gewünschten Hefte zurück, und ihr könnte sie ganz entspannt im Laufe der nächsten Woche, zB. Dienstag bis Freitag zwischen 14 und 19 Uhr abholen. Wer trotzdem gerne morgen kommen möchte, kann dies gerne tun, sollte aber Wartezeiten einplanen.

Eine Übersicht über alle Hefte und weitere Informationen zum GCT findet ihr wie immer unter https://www.gratiscomictag.de/

Aktualisierte Öffnungzeiten

Öffnungzeiten:
Di-Fr    14-19 Uhr
Sa    11-17 Uhr

Am 19. und 20. August bleibt der Laden geschlossen. Ab Freitag geht es weiter!

Signierstunde: Cyril Pedrosa

Goldene Zeiten: der  französisch-portugiesische Autor und Zeichner Cyril Pedrosa kommt nach Berlin und signiert bei uns im Laden.

Signierstunde mit Cyril Pedrosa

Dienstag, 18. Juni 2019 von 16:30 bis 18 Uhr

 

Cyril Predrosa

Der Eintritt ist frei. Der Zeitrahmen ist kurz, meldet Euch bitte möglichst vorher zB. telefonisch oder per Email an. Wir vergeben wie immer Wartenummern, um längeres Schlange-Stehen zu vermeiden. Bücher können selbstverständlich auch vorab reserviert werden.

Das goldene Zeitalter

Jäger und Sammler

Portugal

Drei Schatten

autobio

25 Jahre – Hellboy Tag 2019

Nicht vergessen: am 23. März ist Hellboytag! Kommt vorbei – es wird Goodies wie ein Gratis-Heft, Lesezeichen, Sticker und Poster sowie eine limitierte Sammlerausgabe geben.

Vor 25 Jahren legte Mike Mignola den Grundstein zu einem neuen Comicuniversum: Hellboy erblickte das Licht der Welt. "Hellboy, ein Dämon aus der Hölle, beschworen von den Nazis, als Jüngling von US-amerikanischen Truppen gerettet und unter Menschen aufgewachsen. Er wurde zum größten Beschützer der Menschheit, die von den Mächten des Bösen bedroht wird: Dämonen, mächtige Fabelwesen, Vampire, Hexen, untote Nazis und ihre Schergen …" (CrossCult)

25 Jahre - Hellboy Tag 2019

Eine frühe Version des Charakters gab es übrigens bereits 1991, die ersten Comics erschienen 1994.

Heute gehört Hellboy neben Usagi Yojimbo und neuerdings Black Hammer zu den drei großen, originellen und nicht repetitiven amerikanischen Comicuniversen. Der Hellboy-Spin-Off B.P.R.D. ist meiner Meinung nach eine der besten amerikanischen Comic-Serien überhaupt. Mike Mignola und seinem Team ist es gelungen, eine vom aussterbende bedrohte Erzählform, die ich gerne "sophisticated Pulp" nenne, ins 21. Jahrhundert zu retten und den Ball dabei weit ins Feld zu schießen. Inzwischen zeichnen diverse Zeichner an der Serie und den Spin-Offs. Allerdings behalten Mike Mignola und seine Co-Autoren immer den Überblick. Erzählerische Karussellfahrten wie bei beiden großen US-Verlagen wird man hier nicht finden, vielmehr wirkt jede kleine Geschichte wie ein Puzzleteil. Bemerkenswert ist wie alte, historische Mythen oder Figuren in die Hellboy-Geschichten eingewoben werden.  Die Zeichenstile der unterschiedlichen Künstler werden dabei von Star-Kolorist Dave Stewart virtuos zusammengehalten. Stewart koloriert (fast) alle Comics des Universums mit einer sehr eigenen Farbpalette. Eine ebenso einfache wie geniale Herangehensweise, um ein stilistisches Auseinanderfallen bei so vielen beteiligten Künstlern zu verhindern.

Zum Hellboytag erscheinen ein Reprint des ersten Heftes "Saat der Zerstörung" (gratis), sowie eine limitierte Sammlerausgabe von "Der Leichnam und die Eisenschuhe" (666 Exemplare, ca. A3 Format, s/w, je 25 EUR).

Hellboy - Saat der Zerstörung

Hellboy - Sammlerausgabe Der Leichnam und die Eisenschuhe

 

Lieblingscomics 2018

Auf einen Blick:

Lieblingscomics 2018

Es gab natürlich noch weitere tolle Bücher, die nicht alle auf unser Plakat gepaßt haben. Z.B. läuft gerade einen Neuauflage des Kult-Mangas 20th Century Boys, es gab sensationelle Disney-Hommages von französischen/europäischen Zeichnern, Zeichnerentdeckungen wie in der Gaston-Anthologie zum Jubiläum, es gab visuelle Higlights wie Monstress, grafische Leckerbissen und Geheimtipps wie Mord für Mord, das letzte Werk von Taniguchi, das riesige Moebius-Opus, Reprints von Klassikern wie Alexander Nikopol, und vieles mehr. Als Mini-Trend kann man die Neueditionen von Mangaklassikern (Perfect Editions, Master Editions) bezeichnen, hier werden gerade wichtige Titel wieder verfügbar gemacht. Dazu kamen viele Serienstarts und Fortsetzungen, Netflix ist ein Witz dagegen. ;) Insgesamt kann man 2018 mal wieder als ein sehr gutes Comicjahr bezeichnen.

Mäcke Häring, ein Berliner Original

Heute präsentieren wir euch einen Gastbeitrag von Michael Hoffmann, seines Zeichens Comicliebhaber und langjähriger Stammkunde, eine Empfehlung, der wir uns gerne anschließen möchten:

 

Mäcke Häring, ein Berliner Original

Babylon Berlin, eine Fernsehserie der Superlative, ein Actionthriller, der im europäischen Chicago der zwanziger Jahre spielt und frei die Handlung der genialen Volker Kutscher Romane aufgreift, ist gerade in aller Munde. Das Interesse ist scheinbar gerade groß an der Epoche der Weimarer Republik. Auch Bert Brechts Dreigroschenfilm hat unlängst in den Lichtspielhäusern starbesetzt gestartet. Aber vor diesem Boom gab es schon lange einen Privatdetektiv. Mäcke Häring, den ein wenig an Nick Knatterton erinnernden Ermittler, geschaffen vom Berliner Comiczeichner Michael
Schröter
.

Mäcke Häring Berlin Comic

Mäcke Häring, ein Comic wie es ihn so nur einmal gibt. Nicht einem bestimmten Genre zuordenbar, unterhaltend und trotzdem realistisch und zeitkritisch, mutig expressionistisch gezeichnet und collagiert, locker einerseits und dennoch auch akribisch andererseits.

Mäcke Häring ist eine liebevolle Studie einer Epoche, die die Schwelle zur heutigen Welt war. In unseren Augen ist alles noch nostalgisch beschaulich und trotzdem hält die moderne Welt Einzug. Musik und Kunst werden frecher und selbstbewusster, und die Frauen emanzipieren sich.
Michael Schröter zeichnet und koloriert ein Zeitbild, das geprägt ist von der Liebe zur amerikanischen Jazzmusik und zur Architektur des guten alten Berlins. Er erzählt Geschichten von Künstlern, Kleinverbrechern und Ringvereingangstern, von Straßenkindern und den kleinen Leuten, die vor gar
nicht langer Zeit in einer doch so anderen Zeit in unserer Stadt Berlin zu Hause waren. Und er lässt auch die ernsten Themen und den drohenden politischen Umbruch hin und wieder anklingen, ohne aber das Genre des Unterhaltungscomics, der Detektivgeschichte mit verlässlich an das Gute und die Lösung des Falles glaubenden Helden aus dem Fokus zu verlieren. Denn bei Mäcke Häring sind die Goldenen Zwanziger mit ihren Tanzrevues und wilden Partys noch in vollem Gang. Mäcke Häring schlägt sich durch, lässt sich nicht unterkriegen, knattert auf dem geliebten Motorrad im Knickerbockeranzug und mit der obligatorischen Schiebermütze gerüstet durch den Berliner Stadtdschungel, organisiert und recherchiert, steckt ein und steht wieder auf und brennt für seine Freundin und seine geliebte Jazzmusik.

Allen, die gerne eintauchen möchten in die Traumwelt des Berlins von gestern, sei hiermit empfohlen nicht nur in die Welt der Filme zu entfliehen, sondern auch Michael Schröters wunderbar nostalgisch anmutende Comicalben als Zeitmaschine zu nutzen.

– Michael Hoffmann

Comics für Kids

Samstag ist Einschulung, da brauchst du ein cooles Geschenk für die Schultüte! :) Unsere handverlesenen Tipps für zukünftige Leser (ab sechs Jahren) zum Vorlesen, Entdecken und Lesen lernen.

Comics für Kinder - Tipps für die Schultüte

Comics für Kinder - Tipps für die Schultüte

Selbstverständlich bekommt ihr bei uns auch Comics für andere Altersgruppen. Los geht es ab drei Jahren. Reinschauen!

10 Jahre Comics & Graphics

10 Jahre Comics & Graphics

10 Jahre gibt es unseren Laden nun schon. Und das wollen wir mit Euch feiern!

Wann? Am Samstag, den 7. Juli ab 14 Uhr

Wo? Natürlich bei uns im Laden.

Was geht? Gewinnspiele, Kaffee, Kuchen und das eine oder andere Kaltgetränk.

Last but not least, und darauf freue ich mich besonders:

Showzeichnen mit Ingo Römling

Ingo zeichnet und signiert Malcom Max und Star Wars. Weitere Informationen zu seinem Schaffen findet ihr unter http://www.monozelle.de/

Es gibt übrigens noch einige Exemplare der limitierten Gesamtausgabe von Malcolm Max. Falls ihr Euch diese schöne Ausgabe signieren oder mit einem Sketch veredeln lassen möchtet, bestellt bitte bei uns vor.

[Malcolm Max GA reservieren]

Ansonsten haben wir natürlich auch die normalen Alben vorrätig.

Malcolm max Gesamtausgabe, Coverauschitt

Malcolm Max Gesamtausgabe, Coverausschnitt (c) Splitter

 

Kommt vorbei, wir freuen uns!

 

 

Versand mit GLS

Ab sofort liefern wir alle Sendungen mit GLS aus.

GLS Paketshop

Aufgrund schlechter Erfahrungen mit unserem bisherigen  Logistiker  – u.a. Nichterstattung von Transportschäden trotz versicherter Sendung und unsäglichen Absackens des Services – haben wir uns neu orientiert. Ich denke, mit GLS haben wir einen guten neuen Partner gefunden.

Für euch Besteller bedeutet das, wir liefern schneller (innerhalb von 1- 2 Werktagen). Paketstationen beliefern wir allerdings nicht mehr. Solltet ihr darauf angewiesen sein, sprecht uns bitte darauf an. In Ausnahmefällen versenden wir dann mit einem anderen Versandunternehmen.

An unsere Nachbarn: ihr könnt auch gerne Pakete bei uns im Laden aufgeben, falls ihr selber etwas versenden möchtet – wir bieten den GLS-Paketshopservice komplett mit an. Die Pakete werden täglich bei uns abgeholt, und erreichen ihr Ziel in Deutschland i.d.R. am nächsten Tag (24 Stunden Regellaufzeit).

 

Gratis Comic Tag 2018 – Empfehlungen

Am 12. Mai 2018 ist es wieder soweit – der nächste Gratis-Comic-Tag findet statt. Wir freuen uns auf den kommenden Samstag. Kommt vorbei, schaut euch um, holt euch ein paar Comics für Umme ab. :)

Hier möchte ich euch noch ein paar GCT-Comics empfehlen, die wir euch gerne besonders ans Herz legen möchten:

 

Black Hammer

Black Hammer Gratis Comic Tag 2018

Ich denke zwar, dass der Titel diese Promotion kaum nötig hat – er ist bereits jetzt auf dem Weg, einer unserer Bestseller des Jahres zu werden – trotzdem möchte ich noch einmal diesen Comic hervor heben, er hat es einfach verdient. Jeff Lemires Superheldencomic ist gleichzeitig Hommage wie Abgesang auf das Genre. Lemire, der einerseits Comics für DC, andererseits mitunter melancholische bis depressive Graphic Novels schreibt, gelingt hier eine großartige Mischung aus beiden. Man muß übrigens kein Superheldenleser sein, um diesen Comic lesen oder verstehen zu können.

Usagi Yojimbo

Usagi Yojimbo Gratis Comic Tag 2018

Der Titel ist bereits zweimal auf dem deutschen Markt gefloppt. Das dies nicht immer etwas mit fehlender Qualität zu tun hat, zeigt diese Comicserie. In den USA zeichnet Stan Sakai den Comic seit über 30 Jahren. Erzählt wird die Geschichte eines Samurai-Hasen im historischen Japan. Bemerkenswert ist einerseits die erzählerische Bandbreite der Serie, diese reicht von Kampf-Action bis hin zu philosophischen Betrachtungen, etwa wenn Usagi als junger Hase unlösbare Aufgaben von seinem Sensei aufbekommt. Das ist mal ernst, und mal sehr witzig. Anderseits ist der Aufbau der Serie beeindruckend. Im Prinzip kann man tatsächlich jede einzelne Geschichte für sich lesen, aber jede Geschichte ist auch Teil eines Puzzles für eine große und epische Hintergrunderzählung. Das findet man in dieser Qualität nicht so oft. An der Stelle einen herzlichen Dank an den Dante Verlag, der diese Comicperle wieder auf Deutsch verfügbar macht.

Curtney Crumrin

Curtney Crumrin Gratis Comic Tag 2018

Dieser Comic läuft unter dem Kids-Label, ist aber durchaus auch für erwachsene Leser interessant.Curntey Crumrin besticht durch dunkle, unheimliche Mystery-Geschichten. Die Serie wurde bereits vor einigen Jahren in Schwarz-Weiss-Bänden veröffentlicht, nun erscheint eine kolorierte Fassung. Ich bin zwar der Meinung, dass die Serie mit ihren knackigen und präzisen Zeichnungen hervorragend funktionierte und eigentlich keine Farben benötigt, aber ich weiß auch, dass viele Leser eher auf kolorierte Comics stehen. Ob Curtney Crumrin in Farbe auch so gut funktioniert? Geben wir dieser Version eine Chance, denn es ist eine tolle und extrem gut gezeichnete Geschichte.

Q-R-T

Q-R-T Gratis Comic Tag 2018

Jüngeren Lesern möchte ich Q-R-T ans Herz legen. Von der locker gezeichneten, sympathischen und humorvollen Geschichte aus der Feder des deutschen Zeichners Ferdinand Lutz sind bislang zwei Bände bei Reprodukt erschienen. Es geht um einen Alien, der in der Nachbarschaft einzieht und für allerlei Verwicklungen und abenteuerliche Situationen sorgt. Kinder lieben Q-R-T!

Lucky Luke

Lucky Luke Gratis Comic Tag 2018

Dazu muß man wohl nichts mehr sagen. Sollte es doch jemanden geben, der noch nie einen Lucky Luke Comic gelesen hat – zugreifen. Holt euren Kindern Lucky Luke. 'Ne schöne Kindheit ist die Voraussetzung für alles weitere.

 

Hier die Übersicht über alle 35 Hefte:


GCT 2018 Übersicht

[für größere Ansicht klicken / Bildgröße 2.5 MB]

 

Ausführliche Informationen zu allen       Comics findet ihr auch unter www.gratiscomictag.de

Wir sehen uns am Samstag!

 

Lesetipps zu Ostern

Ein langes Osterwochenende steht bevor – hier unsere Lesetipps:

 

Graphic Novel

The Death of Stalin
von Nury, Robin, Splitter

The Death of Stalin Graphic Novel

Willkommen bei Comics & Graphics im russischen Sektor ;) Die Verfilmung der grafischen Novelle läuft gerade in den Kinos, und ich habe keine Ahnung, ob der Film etwas taugt. Der Comic ist jedenfalls superb, bitterböse und sehr interessant, es vermischen sich Grauen und Komik.  Fabien Nury ("Tylor Cross", Carlsen; "Es war einmal in Frankreich", Zack; "Der Marokkanische Frühling", Schreiber & Leser) ist einfach einer der aktuellen Top-Szenaristen des frankobelgischen Comics. Wer schnell zugreift bekommt bei uns noch ein Stalin-Lesezeichen und einen Bart zum Ankleben dazu.

 

Der Dschungel
von Kristina Gehrmann, Carlsen

Der Dschungel Graphic Novel

Kristina Gehrmann hat bereits mit Im Eisland (Hirnstorf Verlag) einen beeindruckenden dreiteiligen Comic über die Franklin Expedition vorgelegt. Nun hat sie sich einem anderen historischen Stoff gewidmet und Sinclairs Roman „Der Dschungel" adaptiert.

"Hoffnungsvoll kommt Ende des 19. Jahrhunderts eine litauische Auswandererfamilie in Amerika, dem Land ihrer Träume, an. Sie finden Arbeit in den Schlachthöfen von Chicago, aber nichts wird gut: Die hygienischen Zustände sind unbeschreiblich, Korruption scheint ein Naturgesetz zu sein, die Arbeitsbedingungen führen zum frühen Tod Erwachsener und Kinderarbeit wird für die Familie überlebensnotwendig.

Das Buch zeigt deutlich wie unsere Industriegesellschaft aussah, bevor es Errungenschaften wie Krankenkassen, Schulpflicht, Renten u.ä. gab. Und es erinnert durchaus an die aktuellen Zustände in Niedriglohnländern." – Pressetext Carlsen

 

Endzeit
von Olivia Vieweg , Carlsen

Endzeit Graphic Novel

Im Supermarkt gab es mal das Label: "Qualität aus den neuen Ländern". Das möchte ich hier gerne mal anwenden. Bereits vor einigen Jahren ist im Verlag "Schwarzer Turm" die Abschlußarbeit von Olivia Vieweg erschienen. Inzwischen bahnte sich eine Verfilmung des Zombiestoffes der etwas anderen Art an, und Olivia hat ihr Buch deutlich erweitert (jetzt auf 288 Seiten). Olivia gehört m.E. zu den wenigen deutschen Zeichnerinnen, die auf Basis guten Handwerks einen richtig: schicken eigenen künstlerischen Stil entwickelt haben. Tolle Zeichnungen, schöne Farben, guter Fluß, originelle Geschichte zwischen Weimar und Jena.

 

Der alltägliche Kampf
von Manu Larcenet, Reprodukt

Der alltägliche Kampf Graphic Novel


Der Klassiker ist endlich wieder lieferbar. Zwar gibt es andere Vorzeige Graphic Novels wie Persepolis oder Maus, die immer wieder zitiert werden. Fragen mich meine Kinder, was denn um Himmelswillen die besten Graphic Novels sind, dann werde ich allerdings neben Blankets eher auf diesen Titel verweisen. Die herzliche Geschichte über einen Fotografen und dessen Berufs- und Familienleben pendelt wie auf einer Sinuskurve kitschfrei zwischen Humor und Melancholie. Sollte man unbedingt mal gelesen haben!

 

Sophisticated Pulp

Die folgenden beiden Titel lassen sich schwer einordnen, deswegen habe ich mal eben das Genre "Sophisticated Pulp" erfunden ;)
 

Los geht es mit

Hellboy
von Mike Mignola u.a., Cross Cult

Hellboy Kompendium

Hin und wieder kommen Leute in den Laden, die nach Graphic Novels zum Thema Migration fragen. Ich empfehle dann immer den Comic Hellboy.  Das ist natürlich nicht so ganz ernst gemeint, enthält aber auf einer höheren Metabene durchaus ein gutes Stück Wahrheit. Hellboy kommt durch ein Portal aus der Hölle zu uns. Seine Bestimmung ist eigentlich eine andere Funktion, als die, die er dann einnimmt. Er schleift sich seine Hörner und stellt sich auf die Seite der Menschen und bekämpft fortan – mit Höhen und Tiefen – das Böse und irgendwo damit auch seine eigenen Wurzeln. Es geht also um Selbstbestimmung und Überwindung. Das Hellboyuniversum besticht dabei grafisch mit an den deutschen Expressionismus erinnernden Zeichnungen, als auch erzählerisch durch die Verknüpfung von Pulp-, Steampunk- und Horrorelementen mit historischen Mythen (zB. auch aus Osteuropa). Dabei fehlt den Geschichten jede Redundanz, die man aus dem Superheldengenre kennt. Jede Geschichte ist ein Puzzeleteil eines großen Ganzen. Abgerundet wird diese mitunter durch knackige One-Liner des Protagonisten. Das ist sowohl als Entertainment- als auch als Autorencomic absolut top, auf dem amerikanischen Comicmarkt gibt es nur wenig Besseres. Punkt.

CrossCult verlegt gerade eine Neuausgabe in dicken Sammelbänden. Zwar schlagen die Bücher ein kleines Loch in die Geldbörse (50 EUR je Stück, es sind aber auch Ausgaben dick wie ein Telefonbuch), dafür ist diese Edition aber auch größer als die alte, komplett koloriert und diesmal im Gegensatz zu der vorhergehenden Ausgabe auch in der deutschen Fassung unretuschiert. Es ist gerade ein perfekter Moment, um in das Hellboy-Universum einzusteigen.

 

Black Hammer
Jeff Lemire, Splitter

Black Hammer Comic Graphic Novel

Eigentlich denke ich mir oft, das Superheldengenre ist einfach durch. Erzählerische Redundanz und ein Konzept, dass sich eigentlich in den letzten Jahrzehnten kaum verändert hat (jaja, es gibt Ausnahmen). Und unter der Welt- oder Galaxieherrschaft geht es ja kaum noch. Inflationäre Verfilmungen hauen den Helden und deren Widersacher immer noch ein wenig bombastischer auf den  Kopf. Es ist -wie ich in vielen Gesprächen mitbekomme- inzwischen eine Haßliebe der Fans. Die interessanten US-Comics laufen heute bei Image und Dark Horse. Und so wundert es nicht, dass gerade bei Dark Horse bzw. in der deutschen Ausgabe bei Splitter ein hervorragender Comic zum Thema erschienen ist. Jeff Lemire, den ich sowieso sehr schätze und für einen der zehn begnadetsten grafischen Erzähler halte, liefert hier gleichzeitig eine Hommage und Abgesang auf das Genre. Ein wunderbarer Comic.

 

Funny

Spirou präsentiert: Zyklotrop – Die Tochter des Z
von Munuera, Carlsen

Zyklotrop Comic

Der perfekte Comic, vor allem für Väter von Töchtern. Für Kinder ist dieser locker-flockige Spirou & Fantasio-Spin-Off nur bedingt geeignet. Munuera, seines Zeichens ein weiterer Lieblingzeichner unseres Ladens ("Zauber", ECC; "Spirou & Fantasio", Carlsen; "Fraternity", ECC) hat diesen Band getextet und gezeichnet. In der neu gestarteten Reihe wird der Fokus auf Nebenfiguren des Spirou-Universums gelegt. Hier in diesem Fall gibt es eine Geschichte über den alten Schurken Zyklotrop und seine Tochter.

 

Manga

Ihr sucht nach neuem Manga-Stuff? Hier zwei vielversprechende Serienneustarts:

In this corner of the world
von Fumiyo Kouno, Carlsen

In this corner of the world #1 Manga

Suzu Urano, ein Mädchchen mit viel Fantasie und großem Zeichentalent, wächst wohlbehütet in Hiroshima auf. Mit ihrer Heirat wird sie Mitglied der Familie ihres Ehemanns und zieht in die  Militärhafenstadt Kure. Der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs erschwert die täglichen Lebensbedingungen immens. Trotz der widrigen Umstände gelingt es ihr, ein glückliches Leben zu führen – bis ein Bombardement im Jahr 1945 ihr Leben erschüttert.

Behutsam und in zarten Bildern erzählt der Manga eine Geschichte aus Kriegszeiten, die den Fokus auf den Alltag der Menschen im Japan der 1940er-Jahre richtet. Die dreiteilige Miniserie wurde auch als Anime-Kinofilm adaptiert. – Pressetext, Carlsen

 

The Promised Neverland 1
von Kaiu Shirai, Posuka Demizu, Carlsen

The promised Neverland #1 Manga

Die Frau, die sie wie ihre Mutter lieben, ist nicht ihre wirkliche Mutter, und die Kinder, mit denen sie zusammenleben, sind nicht ihre Geschwister. Denn Emma, Norman und Ray wachsen wohlbehütet in einem kleinen Waisenhaus auf. Doch eines Tages endet ihr glücklicher Alltag abrupt, als sie die schockierende Wahrheit über ihr Zuhause erfahren. Welches Schicksal wird die Kinder erwarten…?! – Pressetext Carlsen

Kids

Ich finde es eigentlich ein wenig spießig, wenn Leute darauf bestehen, dass Kinder aus Comics etwas lernen können (müssen). Comics sind in erster Linie tatsächlich kein Lernmaterial für Kinder, die nicht lesen können oder möchten. Das kann zwar funktionieren, läuft aber weit unter den Möglichkeiten des Mediums. Trotzdem möchte ich an dieser Stelle eine Comicreihe empfehlen, bei der Kinder etwas lernen, die aber auch sehr gut aufgebaut ist, viel Spaß machten und auch künstlerische Qualitäten bietet. Die Rede ist von der Reihe "Eine kleine Reise…", in der bereits Bücher zu verschiedenen Themen erschienen sind (wir haben alle Bände auf Lager). Es geht in die Urzeit, in die Savanne, auf den Bauernhof, in den Wald und hier gleich zum Meer:

Einen kleine Reise zum Meer
von Federico Bertolucci, Frédéric Brrémaud, Popcom

Eine kleine Reise zum Meer Comic

Für den visuellen Spaß für Kinder ab 6 Jahren sorgen zwei Künstler, die uns auch schon die bemerkenswerte Tiercomicreihe "Love" beschert haben.

Wem das jetzt zu pädagogisch war, der greift zur Neuauflage von Clever & Smart, dem Schrecken des Bildungsbürgertums. Die erste Auflage der Neuedition ist bereits vergiffen, aber wir haben noch einige Exemplare auf Lager. :)


Schöne Ostern
wünscht der Fr4nk